Kristen Simmons: Artikel 5

Kristen Simmons: Artikel 5
Kristen Simmons: Artikel 5

Ich mag Teenie-Dystopien. Ehrlich! Die Tribute von Panem haben mich gefesselt, Vollendet hat mich begeistert und auch Starters konnte mich immerhin überzeugen. Der Debütroman von Kristen Simmons dagegen enttäuschte, verärgerte und ermüdete mich. Dabei trägt die Grundidee von Artikel 5 einiges an Potenzial in sich.

Amerika in einer nicht näher definierten Zukunft. Nach einem Krieg beherrscht eine religiös, moralorientierte Regierung das Land. Die Verfassung verliert nach und nach an Geltung, wird ersetzt durch Moralstatuten: Kristen Simmons: Artikel 5 weiterlesen

Sundance Mattierendes Sonnenfluid

Sundance Mattierendes Sonnenfluid
Sundance Mattierendes Sonnenfluid

Ich gehörte zu den Glücklichen, die bei der letzten Verlosung der dm-Lieblinge ein Abo ergattern konnten. Nun darf ich drei Monate hintereinander für nur 5 € eine prall gefüllte Überraschungsbox in meinem dm-Markt abholen. In meinem ersten Lieblinge-Karton fand ich im Mai unter anderem das mattierende Sonnenfluid für Gesicht & Dekolleté der dm-eigenen Marke Sundance (50 ml/3,45 €).

Die Verpackungsaufschrift des Sonnenfluids mit Lichtschutzfaktor 30 verspricht eine leichte Textur, eine verminderte Glanzbildung sowie Schutz vor UVA- und UVB-Strahlung. Das Fluid soll direkt nach dem Auftragen schützen und 24 Stunden lang Feuchtigkeitspflege mit mattierendem Effekt bieten. Seine Hautverträglichkeit wurde dermatologisch bestätigt. Haltbar soll das Fluid bis August 2015 sein. Laut Aufdruck stammt der Karton der Umverpackung aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern und aus kontrollierten Herkünften. Er trägt das FSC Mix-Siegel und ist recyclebar.  Sundance Mattierendes Sonnenfluid weiterlesen

Das gesunde Plus: Weisheit des Herzens

Das gesunde Plus: Weisheit des Herzens
Das gesunde Plus: Weisheit des Herzens

Als ich so durch den dm schlenderte um meinen Teevorrat mit Kräutertees ohne Aromazusatz aufzustocken, fielen mir farbenfrohe quadratische Packungen ins Auge. Aus der Nähe betrachtet stellte sich heraus, dass es sich um eine mir bisher unbekannte Kräuter- und Gewürzteemischung der dm-eigenen Marke Das gesunde Plus handelte. Und als sich auch noch herausstellte, dass sich in den Zutaten keinerlei unerwünschte Zusätze verbargen, wanderte das magentafarbene Päckchen Weisheit des Herzens in meinen Einkaufswagen. Das gesunde Plus: Weisheit des Herzens weiterlesen

Tuomas Kyrö: Bettler und Hase

Tuomas Kyrö: Bettler und Hase
Tuomas Kyrö: Bettler und Hase

Als „scharfsinnig, schräg und zum Schreien komisch“ beschreibt der Verlag Hoffmann und Campe den bei ihm erschienenen Roman Bettler und Hase. Der 1974 in Helsinki geborene Tuomas Kyrö stand mit seiner Gesellschaftssatire wochenlang auf der finnischen Bestsellerliste. Das klang doch alles vielversprechend, weshalb das 317-seitendicke gebundene Buch auch flott in meinem Regal landete. Tuomas Kyrö: Bettler und Hase weiterlesen

Das große Buch für Babys erstes Jahr

Das große Buch für Babys erstes Jahr
Das große Buch für Babys erstes Jahr: Das Standardwerk für die ersten 12 Monate

Von allen Seiten rieten sie mir: „Lese bloß keine Ratgeber, das verunsichert Dich nur.“ Diesen Rat schlug ich in den Wind. Im Gegensatz zu meiner Schulzeit mache ich heutzutage eben gerne meine Hausaufgaben, bin gerne vorbereitet. So fand Das große Buch für Babys erstes Jahr: Das Standardwerk für die ersten 12 Monate des Gräfe und Unzer Verlags (GU) schon in der 24. Schwangerschaftswoche den Weg zu mir. Der 416-seitige Ratgeber des Autoren-Teams Stephan Heinrich Nolte (Dr. med.) und Annette Nolden soll mit wissenschaftlichen Erkenntnissen, ganzheitlichem Blick und praktischen Tipps durch die ersten zwölf Monate mit Baby begleiten. Das große Buch für Babys erstes Jahr weiterlesen

Ben Aaronovitch: Schwarzer Mond über Soho

Ben Aaronovitch: Schwarzer Mond über Soho
Ben Aaronovitch: Schwarzer Mond über Soho

Die Flüsse von London von Ben Aaronovitch bereiteten mir vor über einem Jahr fluffige Lesestunden. So freute ich mich sehr, als mein Brüderchen mir zum Geburtstag den zweiten Teil der fantastischen Krimireihe schenkte. Der schließt nahtlos an den Vorgänger an, so dass man diesen auf jeden Fall vorher gelesen haben sollte.
Wieder machte es Spaß Zauberlehrling und Police Constable Peter Grant durch Londons magische Seiten zu begleiten. Doch leider reicht der zweite Band nicht an den ersten heran. Schwarzer Mond über Soho wirkt eher wie ein Zwischenspiel, das nur auf den dritten Teil hinarbeitet. Ben Aaronovitch: Schwarzer Mond über Soho weiterlesen

Hans Christian Andersen: Oz

Hans Christian Andersen: Oz
Hans Christian Andersen: Oz

Seit ein paar Wochen nennt sich ein Amazon Kindle Paperwhite mein Eigen. Um es ausgiebig zu testen, dabei aber meinen Geldbeutel möglichst wenig bis gar nicht zu  belasten, stöberte ich auf amazon.de in den urheberrechtsfreien, kostenlosen Klassikern. Dabei stieß ich auf ein Buch mit Namen Oz und musste natürlich an den Kinderbuchklassiker Der Zauberer von Oz denken. Doch halt! Hans Christian Andersen sollte das besagte Oz geschrieben haben. Und der berühmte Märchenerzähler war doch Däne?! Der Autor vom Zauberer war aber doch Amerikaner?! Nun war ich verwirrt! Das hinderte mich aber nicht daran, dass Buch dennoch auf meinem E-Book-Reader zu packen. Hans Christian Andersen: Oz weiterlesen

Laura Moriarty: Das Schmetterlingsmädchen

Laura Moriarty: Das Schmetterlingsmädchen
Laura Moriarty: Das Schmetterlingsmädchen

Die 1920er-Jahre haben mich schon immer fasziniert. Die Mode, der Zeitgeist, die Auf- und Umbruchsstimmung – ganz egal ob in Europa oder Amerika. So weckte Das Schmetterlingsmädchen der Amerikanerin Laura Moriarty meine Aufmerksamkeit. Der 461-seitige Roman beginnt in den Golden Twenties, als Protagonistin Cora die Anstandsdame für die zukünftige Stummfilmlegende Louise Brooks spielen soll. Laura Moriarty: Das Schmetterlingsmädchen weiterlesen

Will Wiles: Die nachhaltige Pflege von Holzböden

Will Wiles: Die nachhaltige Pflege von Holzböden
Will Wiles: Die nachhaltige Pflege von Holzböden

„Britischer Humor par excellence: sehr skurril, höchst originell“, dieses Versprechen, der vielversprechende Titel und das hübsche Cover verlockten mich dazu, dem 288-seitigem Erstlingswerk des britischen Journalisten Will Wiles eine Chance zu geben.

Doch leider bestätigte „Die nachhaltige Pflege von Holzböden“ einmal mehr, dass man Werbetexten und einem hübschen Äußerem nicht trauen darf.  Will Wiles: Die nachhaltige Pflege von Holzböden weiterlesen

Maxchoice Insolvenz: Forderungen bis April geltend machen!

maxchoice Gutschein
maxchoice Gutschein

Da ich mir vorstellen kann, dass einige von Euch noch auf ausstehende Gutscheine der Maxchoice-Gruppe warten, Ihr Eure vorhandenen Gutscheine nicht mehr einlösen könnt oder gar darüber nachdenkt, noch welche zu bestellen, möchte ich Euch hiermit warnen und aufklären.

Über maxchoice.de konnten Firmen Gutscheine für diverse Geschäfte (etwa Max Bahr, Tee Gschwender, Runnerspoint, amazon, Maredo…) kaufen, um Kunden, Arbeitnehmern oder Umfrageteilnehmern eine Freude zu machen. Eine praktische und gern gesehene Geschenkidee. Maxchoice Insolvenz: Forderungen bis April geltend machen! weiterlesen