„Der Koffer“ von Chris Naylor-Ballesteros

„Der Koffer“ von Chris Naylor-Ballesteros

„Der Koffer“ von Chris Naylor-Ballesteros

„Eines Tages erschien ein seltsames Tier, das staubig, müde, traurig und ängstlich aussah.“ Was verbirgt sich wohl in seinem Koffer? Eine Tasse? Dafür ist der Koffer doch viel zu groß! Dass der Fremde dann auch einen Tisch und Stuhl und Küche im Koffer haben will, das kann ja wohl nicht sein. So groß ist der Koffer nun auch nicht.

Erschöpft schläft das fremde Tier ein. Misstrauisch beäugt von den heimischen Tieren. Argwöhnisch überlegen sie, was zu tun sei. Sie handeln. Brechen den Koffer auf. Aber was sie finden, überrascht sie. Beschämt sie.

Nun, sie machen es wieder gut. Entschuldigen sich. Reparieren, was kaputt ging. Gehen auf den Fremden zu. Und heißen ihn willkommen.

„Der Koffer“ – Kindlich, klar, konkret

Chef (7) und Vizechef (4) waren genauso neugierig, wie die Tiere. Was steckt bloß in dem Koffer? Warum ist der Fremde so müde? Sie verfolgten die Gespräche der Tiere. Erst zweifelnd. Dann ungläubig. Zuletzt entsetzt.

Das geht doch nicht! Oder doch? Nein! Das darf man doch nicht! Die Jungs verstanden nicht, was da vor sich ging. Der Große versteckte sich gar hinter einem Kissen. Und ich schwöre: Ich hörte Steine von Herzen purzeln, als die Tiere sich entschuldigten. Widergutmachung leisteten. Dem Fremden halfen. Alles gut wurde.

Welch Kraft doch in einer so einfachen Bildergeschichte stecken kann! Wie wenig es braucht, um das Richtige zu sagen. Das Wichtige zu zeigen. Ein paar wohl gesetzte Sätze. Präzise platzierte Zeichnungen. Beeindruckend!

Vollkommen zurecht ist „Der Koffer“ für den HUCKEPACK Bilderbuchpreis 2021 nominiert. Dieses wundervolle Bilderbuch thematisiert Fremdenfeindlichkeit und die Angst vor dem Unbekannten kindgerecht klar, unaufgeregt spannend und herzerwärmend direkt.

Aufklärungsarbeit und Sensibilisierung

„Der Koffer“ von Chris Naylor-Ballesteros

Mechanismen und Charaktere sind erspürbar. Da gibt es laute Rädelsführer, unterstützende Mitläufer und leise Bedenkenträger. Deswegen bietet sich dieses Bilderbuch gerade auch für Aufklärungsarbeit und Sensibilisierung von Grundschulkindern an.

Mein Zweitklässler hatte nach der Lektüre jedenfalls reichlich Redebedarf. Und auch beim fünften Lesen regt er sich noch über die Tiere auf. Möchte am liebsten eingreifen. Dagegen freut sich der Vierjährige immer auf die Auflösung. Hibbelt dem frohen Ende entgegen. Und grinst sich eins.

Neben der grundsätzlich tollen, wichtigen Botschaft hype ich die selbstverständliche, leise Entschuldigung der Tiere. Ihren Umgang mit dem schlechten Gewissen. Ihr Eingeständnis Mist gebaut zu haben. Denn genau das fällt meinen Kindern sehr schwer. Und – na ja – mir auch. Wem nicht?

Es ist ja auch viel leichter, zu sagen: „Das war ich nicht!“. Oder schnell wegzurennen. Dabei hilft ein „Tut mir leid“ effektiv und langfristig. Schlaue Tiere!

Ich danke dem Sauerländer Verlag für unser kostenloses Rezensionsexemplar.

Titel: Der Koffer
Originaltitel: The Suitcase
Geschrieben und illustriert von: Chris Naylor-Ballesteros
Übersetzt von: Uwe-Michael Gutzschhahn
Genre: Kinderbuch, Vorlesebuch, Bilderbuch, Bücher für Kindergartenkinder, Bücher für Grundschüler
Themen: Fremdenfeindlichkeit, Misstrauen, Toleranz, Mitmenschlichkeit, Flucht, Ankommen
Format: Hardcover, 32 Seiten
Verlag: Fischer Sauerländer
Erscheinungstermin: 25. März 2020
ISBN: 978-3-7373-5704-3
Preis: 14,99 €
Altersempfehlung des Verlags: ab 4 Jahren
„Der Koffer“ beim Verlag: Zum Buch
Chris Naylor-Ballesteros auf Instagram: @chris.naylor.ballesteros

Das Kleingedruckte zu den weiterführenden Links:
Mit Klick auf den Link öffnet sich ein neues Fenster. Auf die Inhalte und die Umsetzung der Datenschutzrichtlinien dort, habe ich keinen Einfluss.

Veröffentlicht von

Simone

Das ist mein Blog. Hier tob ich mich aus. ;) Ich bin eine unverbesserliche Leseratte. Mein Herz schlägt aber auch für Filme und Serien, frische Luft, Basteleien und gutes Essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.