„Heiße Milch mit Honig: Eine Geschichte, die wärmt und tröstet“ von Frank Daenen

„Heiße Milch mit Honig: Eine Geschichte, die wärmt und tröstet“ von Frank Daenen

„Heiße Milch mit Honig: Eine Geschichte, die wärmt und tröstet“ von Frank Daenen

Kleiner Bär und Großer Bär sitzen zusammen. Trinken eine Tasse heiße Milch mit Honig. Bevor ihr Winterschlaf beginnt. Dabei schmiedet Kleiner Bär Pläne fürs Frühjahr. Spiele spielen. Pfannkuchen backen. Dem Großen ein Liedchen vorspielen. Ein Baumhaus bauen. Und natürlich heiße Milch mit Honig trinken.

Als Kleiner Bär nach dem Winter erwacht, freut er sich auf all das. Doch… Großer Bär ist nicht da! Er fehlt. Kleiner Bär vermisst ihn so sehr! Die Trauer macht Bauchweh. Macht bewegungslos.

Nach und nach schaffen es seine Freunde ihn aufzumuntern. Setzen all die schönen Pläne um. Bis das lächelnde Bärchen wieder da ist. „Nur wenn etwas daneben geht, fehlt ihm Großer Bär mehr denn je…Dann denken Kleiner Bär und seine Freunde zusammen an Großer Bär und wie lieb er war. Bei einer Tasse heiße Milch mit Honig.“

Kleiner Bär versinkt in Trauer und wir trauern mit

„Heiße Milch mit Honig: Eine Geschichte, die wärmt und tröstet“ von Frank Daenen

In „Heiße Milch mit Honig“ zeigt uns Frank Daenen in herzigen Bildern, was Trauer anrichtet. Was mit uns passiert, wenn jemand Geliebtes nicht wiederkommt. Stirbt. In gedeckten Farben und wohliger Atmosphäre verströmt das Bilderbuch eine warme, ruhige Stimmung. Der belgische Illustrator lässt uns fühlen, was kleiner Bär fühlt. Lässt uns mit ihm trauern.

Denn Kleiner Bär versinkt in Trauer. Zieht sich zurück. Kapselt sich ab. Durchlebt einen tiefen Trauerprozess. Bis – ganz langsam – wieder Leben in ihn kommt. Seine Freunde ihn wieder erreichen. Lebensfreude zurückkehrt. Doch die Trauer verschwindet nicht komplett. Bleibt Teil vom Kleinen Bären. Sowie all die schönen Erinnerungen. Denen er Raum gibt. Die er hegt. Und es ist ok. Ok, zu trauern. Ok, wieder Freude zu empfinden.

Rührt zu Tränen und weckt Erinnerungen

„Heiße Milch mit Honig: Eine Geschichte, die wärmt und tröstet“ von Frank Daenen

„Heiße Milch mit Honig“ rührt zu Tränen. Es weckte Erinnerungen an meine Oma. An meine Großtante. An Urlaube mit meinem Onkel. Und an Treffen mit Freunden, die nicht mehr da sind. Ich roch die heiße Milch mit Honig. Ja, das tat ich. Aber auch den Grießbrei meiner Kindheit. Einen Kuhstall im Allgäu, Mangeldampf und Tomatensuppe. Weinte ein paar Tränen um all die Menschen, von denen ich mich schon verabschieden musste.

Meine Kinder kennen diese Trauer noch nicht. Doch konnten sie Bärchens Gefühle nachvollziehen. Konnten sich vorstellen, wie schlimm es sein muss jemanden nie wieder umarmen zu können. Der Chef (7) hat Freunde, deren Großeltern schon starben. Auch Freunde, die sich auf ein Geschwisterchen freuten, das dann nie kam. Er weiß, wie sich Trauernde verhalten. Nämlich genau wie Kleiner Bär.

Es ist in Ordnung zu trauern!

„Heiße Milch mit Honig“ zeigte ihm noch einmal sehr anschaulich, dass dieses Verhalten normal ist. Und dass es in Ordnung ist, sich zurückzuziehen. Dass es nicht böse gemeint ist, wenn Menschen in solchen Situationen anders sind als vorher. Manchmal vielleicht doof sind. Antriebslos. Unaufmerksam.

Es zeigte uns auch, was wir tun können, um zu helfen: Da sein. Zuhören. Weitermachen. Nicht sauer sein. Sich nicht vernachlässigt fühlen. Und dann, irgendwann, ruckelt es sich wieder ein. Taucht der Trauernde wieder auf. Und man kann zusammen an das Schöne denken. An das Vergangene und an das, was noch vor uns liegt. Mit lachenden und weinenden Augen.

Ich danke dem Bohem Verlag für unser kostenloses Rezensionsexemplar.

Titel: Heiße Milch mit Honig – Eine Geschichte, die wärmt und tröstet
Originaltitel: Warme melk met honing
Illustriert und geschrieben von: Frank Daenen
Übersetzt von: Rolf Erdorf
Genre: Bilderbuch, Kinderbuch
Themen: Verlust, Trauer, Trost, Tod, Freundschaft
Format: Hardcover, 36 Seiten
Verlag: Bohem Press
Erscheinungstermin: 1. Juni 2021
ISBN: 978-3-9593-9200-6
Preis: 20 €
Altersempfehlung des Verlags: ab 3 Jahren
„Heiße Milch mit Honig“ beim Verlag: Zum Buch
Frank Daenen im Netz: Besuch den Autoren
Frank Daenen auf Instagram: @frankdaenen

Das Kleingedruckte zu den weiterführenden Links:
Mit Klick auf den Link öffnet sich ein neues Fenster. Auf die Inhalte und die Umsetzung der Datenschutzrichtlinien dort, habe ich keinen Einfluss.

Veröffentlicht von

Simone

Das ist mein Blog. Hier tob ich mich aus. ;) Ich bin eine unverbesserliche Leseratte. Mein Herz schlägt aber auch für Filme und Serien, frische Luft, Basteleien und gutes Essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.