„Das alles ist Familie“ von Michael Engler und Julianna Swaney

„Das alles ist Familie“ von Michael Engler und Julianna Swaney

„Das alles ist Familie“ von Michael Engler und Julianna Swaney

Als Lars mit seiner Mama nach Hause kommt, entdeckt er ein Päckchen vor dem Haus. Doch leider kann er nicht lesen, für wen das Paket sein soll. Nur noch ein paar Worte entziffert Lars: „An Familie…“

Kurzerhand macht er sich auf die Suche nach der Familie. Beginnt alle Häuser der Nachbarschaft abzuklappern. Denn da wartet schließlich irgendeine Familie auf Post. Bald gesellt sich Lina dazu. Zusammen besuchen sie ihre Nachbarn.

Dabei finden sie heraus, wie unterschiedlich Familien sein können. Neben Vater-Mutter-Kind gibt es da zum Beispiel Mama und Mami von Sarah. Ebenso die Patchwork-Familie von Paul. Oder die wuselige Großfamilie im Dreigenerationenhaus der Jakobs. Das unverheiratete Paar mit den Zwillingen bildet eine Familie. Genauso wie das Ehepaar mit der adoptierten Tochter. Sowie der Witwer mit seiner Tochter. Besonders Lars findet bei dieser Suche viel mehr, als er erwartet hätte.

All das ist Familie

„Das alles ist Familie“ von Michael Engler und Julianna Swaney

„Das alles ist Familie“ zeigt die bunte Vielfalt moderner Familien. Ja, all das ist Familie. Egal ob sie aus elf Menschen oder nur aus zweien besteht. Ob es einen Trauschein gibt oder nicht. Mit Bauchkindern, Herzkindern, Enkelkindern oder auch gar keinen Kindern. Es gibt hellhäutige Eltern mit dunkelhäutigen Kindern. Rothaarige Enkel mit grauhaarigen Großeltern. Denn Lina hat ganz recht, wenn sie sagt: „Vielleicht ist Familie sein einfach nur, wenn man sich liebt.“

Da ist es auch egal, wenn man sich mal streitet. Oder auch mal öfter. Es ist vollkommen egal, wenn die Mama eine andere Muttersprache hat als der Papa. Oder wenn das Kind von einer anderen Mama zur Welt gebracht wurde.

Ein herzerwärmendes Plädoyer für alle Familien

Die Illustrationen von Julianna Swaney füllen die Diversität des Textes mit reichlich zusätzlicher Vielfalt. Auf den Seiten entdecken wir Babys und Schwangere; Brillenträger und Rollstuhlfahrer; Hautfarben und Haarfarben aller Couleur; Bartträger und Glattrasierte; Hunde und Katzen; Männer, die Care-Arbeit leisten sowie Paare, die sich die Arbeit teilen.

„Das alles ist Familie“ ist ein herzerwärmendes Plädoyer für alle Familien. Divers oder traditionell. Ganz egal. Es ist ein Plädoyer für Liebe und Vielfalt; für Neugier und Offenheit.

Bunt und verschieden

Meine Jungs erkennen uns in gleich mehreren Familien. Schließlich sind der Mann und ich verheiratet und tragen dennoch unterschiedliche Namen. Außerdem streiten wir durchaus nicht selten. Besonders in den letzten, anstrengenden Monaten.

Wir haben Freunde, die ihre Herzkinder adoptierten. Zahlreiche Schulkameraden des Chefs, leben die meiste Zeit bei Mama oder Papa. Nicht mit allen zusammen. Ich wuchs in einem Mehrgenerationenhaus auf aus. Was die Jungs sehr faszinierte, als ich ihnen nach der Lektüre davon erzählte.

In unserem Bekanntenkreis fanden wir zur jeder dargestellten Variante Beispiele. Sogar noch mehr. Denn Familie ist so bunt und so verschieden. Genauso bunt und verschieden wie die Menschen, die zu ihr gehören.

Weckt Neugier und schafft Verständnis

Dieses Bilderbuch ist ein absolut wundervolles Buch! Allein wünschte ich mir, dass das Wörtchen leiblich beim Gebrauch erklärt worden wäre. Wie ansonsten eigentlich alle Familienvokabeln im Text sofort definiert werden.

Auch empfinde ich das Thema Adoption etwas zu oberflächlich dargestellt. Oder – besser – zu eindimensional. Denn der Satz „Und wo anders lebt ein Kind, dass keine Eltern mehr hat.“ stimmt einfach in vielen Fällen nicht. Hier ‚lese‘ ich lieber: „Und wo anders lebt ein Kind, das dringend Eltern braucht.“ Je nach Alter oder Neugier der Kinder, kommen sie dann eh mit Fragen. 😉

Ich danke arsEdition für mein kostenloses Rezensionsexemplar.

Titel: Das alles ist Familie
Geschrieben von: Michael Engler
Illustriert von: Julianna Swaney
Genre: Vorlesebuch, Bilderbuch, Kinderbuch
Themen: Familienleben, Kinderalltag, Diversität, Vielfalt, Liebe
Format: Hardcover, 32 Seiten
Verlag: arsEdition
Erscheinungstermin: 1. Februar 2021
ISBN: 978-3-8458-3706-2
Preis: 15 €
Altersempfehlung des Verlages: ab 4 Jahren
„Das alles ist Familie“ beim Verlag: Zum Buch
Michael Engler im Netz: Besuch den Autoren
Michael Engler auf Instagram: @michael.engler.autor
Julianna Swaney im Netz: Besuch die Illustratorin
Julianna Swaney auf Instagram: @julianna_swaney

Das Kleingedruckte zu den weiterführenden Links:
Mit Klick auf den Link öffnet sich ein neues Fenster. Auf die Inhalte und die Umsetzung der Datenschutzrichtlinien dort, habe ich keinen Einfluss.

Veröffentlicht von

Simone

Das ist mein Blog. Hier tob ich mich aus. ;) Ich bin eine unverbesserliche Leseratte. Mein Herz schlägt aber auch für Filme und Serien, frische Luft, Basteleien und gutes Essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.