„Keine Angst, großer Wolf“ von Jan De Kinder

„Keine Angst, großer Wolf“ von Jan De Kinder

„Keine Angst, großer Wolf“ von Jan De Kinder

„Papa“, sagt Kleiner Wolf, „heute gehen wir zusammen in den Wald.“

Davon ist Papa Wolf so gar nicht begeistert. Überall fühlt und sieht und hört er Gefahren.

Doch Kleiner Wolf gibt nicht auf. Führt seinen Vater durch den finsteren Wald. Bis der Große nicht mehr zu halten ist. Panisch wegrennt. Warum bloß?

Etwa wegen der zweibeinigen Freundin des kleinen Wolfes?

Lauf Wolf, lauf!

Chef (7) und Vizechef (4) schauten sich das Buch gerne mit mir an. Doch sprang der Funke nicht über. Zwar fand der Vierjährige es schon cool, dass der kleine Wolf dem großen Mut macht. Ihn anleitet. Aber es irritierte ihn auch. Schließlich sollen die Großen doch leiten. Halt geben.

Das Ende verunsicherte ihn noch mehr. Es gibt kein Happy End. Der große Wolf rennt weg. Auch beim Siebenjährigen standen nun Fragezeichen in den Augen. Ratlos schauten mich die Jungs an. Tja, und ich konnte ihnen diesmal nicht so wirklich helfen.

Denn auch ich war etwas ratlos. Fürchtet sich der große Wolf doch vollkommen zurecht. Auch wenn die Jungen keine Angst voreinander haben, die Zeiten haben sich leider nicht so arg geändert. Menschen wollen die Wölfe weiterhin nicht in ihrer Nähe haben. Fürchten sie. Töten sie um ihre Schafe zu schützen. Lauf Wolf, lauf!

Die Fabel funktioniert für mich nicht

„Keine Angst, großer Wolf“ von Jan De Kinder

Die Botschaft mag gut gemeint sein. Geht aufeinander zu. Fürchtet Euch nicht. Klasse! Für mich funktioniert die Fabel hier jedoch nicht. Denn in meiner Vorstellung lauert im Haus ein Erwachsener. Ein Jäger. Was wird der wohl tun, wenn er das geliebte Kind bei einem Wolf sieht? In meiner Realität wird Opas Schrotflinte vom Dachboden geholt…

Zusätzlich widersprechen sich Bilder und Text in meiner Wahrnehmung. Da fürchtet sich Vater Wolf vor Spinnen, zu sehen sind aber Geier. Der Große sieht etwas. Einen Schatten. Der aussieht wie ein Jäger. Der Kleine ignoriert all seine Bedenken. Läuft weiter. Blind.

Es „hat mit früher zu tun“

„Keine Angst, großer Wolf“ von Jan De Kinder

Doch was, wenn es wirklich ein Jäger ist. Der auf seinem Hochsitzt lauert. Was wenn die Bedenken des Großen einfach nur Vorsicht sind. Und Mut und Offenheit des Kleinen einfach nur der Unvernunft und dem Tatendrang der Jugend geschuldet sind.

Ja, es „hat mit früher zu tun.“ Wie Wölfchens Freundin sagt. Jedoch gehört es meiner Meinung nach zu den positiven Seiten des Denkens, aus der Vergangenheit zu lernen. Und das hat der große Wolf.

Zudem stoße ich mich an Wölfchens Führungseigenschaften. Der Große verletzt sich an Dornen und Nesseln, der Kleine zuckt bloß die Schultern. Der Große hat Angst, der Kleine verdreht die Augen. Ängste und Sorgen derart abzutun und zu belächeln, kann ich weder bei Großen noch bei Kleinen gutheißen.

Zum Schluss bleibt für mich die Frage: Warum trägt der große Wolf eine Uniform?

Ich tu mich wirklich schwer mit dem Buch. Vielleicht ist es etwas für größere Kinder. Als Anregung für Diskussionen über Vergebung. Über den Wandel der Zeit und ob es ihn wirklich gibt. Geben kann. Dafür gibt die Bildergeschichte einiges her.

„Keine Angst, großer Wolf“ ist für den HUCKEPACK Bilderbuchpreis 2021 nominiert.

Ich danke dem Sauerländer Verlag für unser kostenloses Rezensionsexemplar.

Titel: Keine Angst, großer Wolf
Originaltitel: Ben je bang in het boos, Grote Wolf?
Geschrieben und illustriert von: Jan De Kinder
Übersetzt von: Eva Schweikart
Genre: Kinderbuch, Bilderbuch, Bücher für Kindergartenkinder, Bücher für Grundschüler
Themen: Misstrauen, Gefühle, Ängste, Vergangenheitsbewältigung
Format: Hardcover, 40 Seiten
Verlag: Fischer Sauerländer
Erscheinungstermin: 26. Februar 2020
ISBN: 978-3-7373-5592-6
Preis: 14,99 €
Altersempfehlung des Verlags: ab 4 Jahren
„Keine Angst, großer Wolf“ beim Verlag: Zum Buch
Jan De Kinder auf im Netz: Besuch den Autor
Jan De Kinder auf Instagram: @jandekinder

Das Kleingedruckte zu den weiterführenden Links:
Mit Klick auf den Link öffnet sich ein neues Fenster. Auf die Inhalte und die Umsetzung der Datenschutzrichtlinien dort, habe ich keinen Einfluss.

Veröffentlicht von

Simone

Das ist mein Blog. Hier tob ich mich aus. ;) Ich bin eine unverbesserliche Leseratte. Mein Herz schlägt aber auch für Filme und Serien, frische Luft, Basteleien und gutes Essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.