Escape Room Adventskalender: "Die drei unheimlichen Geschenke" von Eva Eich

Escape Room Adventskalender: „Die drei unheimlichen Geschenke“ von Eva Eich

Escape Room Adventskalender: "Die drei unheimlichen Geschenke" von Eva Eich

Wie schon letztes Jahr gibt es bei uns lesbare Adventskalender. Ich genieße einfach die Extra-Lesezeit, die den Hauch des Besonderen innehat. Zum einen werden wir wieder „Maximilian und der verlorene Wunschzettel“ lesen. Das passt noch für Chef (7) und Vizechef (4) und kam letztes Jahr einfach unglaublich gut an. Daneben werde ich mit dem Großen den „Escape Room Adventskalender: Die drei unheimlichen Geschenke“ lesen.

Dieser Adventskalender-Krimi ist für Kinder ab neun Jahren empfohlen. Doch nachdem ich reingeschnuppert habe, passt das auch wunderbar für „Die drei ???“-erprobte Siebenjährige. Wenn Mama vorliest. Und das mache ich natürlich gerne. Denn so ein Knobbelkrimi macht Kinder froh und Erwachsenen ebenso. Für ein Escape-Abenteuer bin ich immer zu haben.

Escape-Adventskalender: Weihnachtswunder zum Aufschneiden

Escape Room Adventskalender: "Die drei unheimlichen Geschenke" von Eva Eich

Die Geschichte klingt wunderbar weihnachtlich: Nachdem Toni und ihr Bruder Luka drei mysteriöse Geschenke in ihrem Zimmer finden, beginnt ein rätselhaftes Abenteuer. Der Weihnachtsmann wurde entführt! Von Rentieren und Wichteln fehlt jede Spur. Was ist passiert?

Tja, das finden die Geschwister mit uns zusammen heraus. Jeden Tag ein bisschen. Bis wir Heiligabend hoffentlich Weihnachtsmann und Co. gefunden haben werden.

Jeden Tag ein Schnitt zur Lösung

Die 24 „Türchen“ bestehen aus geschlossenen Doppelseiten. Diese müssen wir aber erst einmal identifizieren. Denn sie sind wild im Buch verstreut. Die zuletzt geöffneten Seite führt uns zur nächsten. Dort finden wir immer ein Rätsel. Das kann ein Suchbild, eine Buchstaben-Knobelei oder eine Rechenaufgabe sein. Die Lösung des Rätsels offenbart uns einen Bildausschnitt. Und diesen Bildausschnitt gilt es nun auf den noch geschlossenen „Türchen“ zu entdecken. Die Seite mit dem Bildausschnitt dürfen wir als nächstes öffnen.

Tipp: Das Öffnen klappt mit einem Brieföffner oder Messer sehr gut.

Wie das Ganze funktioniert, wird anfangs erläutert. Dabei geschieht der Übergang in die Geschichte fließend. Auf dem Schlauch stehenden Detektiven hilft eine verkehrtherum geschriebene und kleingedruckte Lösungshilfe weiter. Wer sich dennoch unsicher ist, ob er die nächste Seite korrekt enttarnt hat, der kann in die noch geschlossene Seite spinksen. Am unteren Rand steht das Datum, an dem die Seite fällig ist. 😉

Ich danke arsEdition für unser kostenloses Rezensionsexemplar.

Titel: Escape Room Adventskalender: Die drei unheimlichen Geschenke
Idee, Text und Konzept von: Eva Eich
Illustriert von: Toni Hamm
Cover- und Innengestaltung: Marielle Enders
Genre: Adventskalender, Rätselbuch, Mitmachbuch, Detektivgeschichten, Kinder-Krimi
Themen: Interaktive Abenteuer, Detektive, Weihnachten, Adventszeit, Weihnachtszeit
Format: Hardcover, 104 Seiten
Verlag: arsEdition
Erscheinungstermin: 18. September 2020
ISBN: 978-3-8458-3956-1
Preis: 12,99 €
Altersempfehlung des Verlages: ab 9 Jahren
„Die drei unheimlichen Geschenke“ beim Verlag: Zum Buch
Toni Hamm auf Instagram: @tonihamm.illustration

Das Kleinedruckte zu den weiterführenden Links:
Mit Klick auf den Link öffnet sich ein neues Fenster. Auf die Inhalte und die Umsetzung der Datenschutzrichtlinien dort, habe ich keinen Einfluss.

Veröffentlicht von

Simone

Das ist mein Blog. Hier tob ich mich aus. ;) Ich bin eine unverbesserliche Leseratte. Mein Herz schlägt aber auch für Filme und Serien, frische Luft, Basteleien und gutes Essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.