Willkommen im Wunder Park – Das Buch zum Film

Willkommen im Wunder Park - Das Buch zum Film
Willkommen im Wunder Park – Das Buch zum Film

Als der Chef und ich im Frühjahr im Kino Feuerwehrmann Sam schauten, begeisterte uns eine Vorschau mehr als der eigentliche Film. Der Trailer zu Willkommen im Wunderpark nahm uns mit auf eine wilde Achterbahnfahrt in einem bunten Freizeitparkt voller lustiger Gestalten. Für uns war klar: „Den Film wollen wir schauen!“

Irgendetwas stimmt hier nicht

Bevor wir es aber erneut ins Kino schafften, durften wir das Buch zum Film lesen. Wir lernten die wilde, kreative, mutige June kennen, die mit ihrer Mom über Jahre hinweg einen unglaublichen Freizeitpark entwirft. Einen Park voller fantastischer Fahrgeschäfte und einem Team tierischer Kirmesbetreiber. In ihrer Fantasie wird der Wunderpark lebendig. Doch als Junes Mutter schwer erkrankt, immer schwächer wird und ins Krankenhaus muss, da schwindet Junes Glauben. Sie wird immer trauriger. Als ihr Vater sie zur Ablenkung in ein Camp schickt, stolpert June in einem Wald über ihr Wunderland. Doch irgendetwas stimmt hier nicht. Dunkle Wolken und Chaos bedrohen die friedlich-lustige Zauberwelt. Wird June ihr Vertrauen und ihren Mut wiederfinden?

Ja, das wird sie natürlich. Es ist ein Kinderbuch. Es geht gut aus. Keine Bange. Aber zwischendrin ist Willkommen im Wunderpark schon sehr düster. Der Verlag empfiehlt das Buch für Kinder ab acht Jahren. Da der Film aber mit FSK 0 ausgezeichnet ist und die Vorschau so lustig war, las ich das Buch mit meinem Fünfjährigem. Er fand es gut. Hin und wieder fand er die Monsteräffchen etwas gruselig. Aber im Gegensatz zu mir fand er es gar nicht so tragisch, dass Junes Mom so krank wurde. Er behielt den Überblick, als ich schon längst vor dem actionreichen Hin- und Her-Gerenne im Park kapituliert hatte. Er fand den Schluss stimmig, von dem ich doch ziemlich überrumpelt wurde. Er ist begeistert, ich nicht so sehr. Aber auf meine Meinung kommt es hier letztendlich auch nicht so sehr an.

Die letzten Seiten des Buches sind Filmbildern gewidmet. Die interessierten den Chef weniger. Er will den Film ja eh noch sehen und hat gerade seine eigenen Bilder im Kopf. In den Kapiteln selbst gibt es keine Szenenbilder. Allerdings startet jedes Kapitel mit einem Bild von June oder einem ihrer Tierfreunde.

Rätselspaß für Wunderpark-Fans

Passend zu Buch und Film gibt es ein Sticker-, Mal- und Rätselbuch, das kurzweilige Aufgaben enthält, wie sie Vorschulkinder und Eltern aus Vorschul-Blöcken kennen. Da sollen Fehler in Bildern entdeckt, den Tieren durch Labyrinthe geholfen, Zahlenbilder verbunden und passende Puzzleteile gefunden werden. Mein Vorschulkind fand das Rätselbuch ganz spannend als wir es zusammen bearbeiteten. Ich denke, Fans der Geschichte haben da auch mit neun, zehn Jahren noch Freude dran und sind damit z. B. während einer Zugfahrt ganz wunderbar beschäftigt.

Ich danke arsEdition für unser kostenloses Rezensionsexemplar!

Titel: Willkommen im Wunder Park – Das Buch zum Film
Autorin: Sadie Chesterfield
Übersetzer: Bernd Stratthaus
Format: Hardcover, 152 Seiten
Verlag: arsEdition
Erscheinungstermin: 5. April 2019
ISBN: 978-3-845-82762-9
Preis 10 €
Empfohlenes Alter: ab 8 Jahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.