Ein Traum wird wahr: Ich übernachte im Buchladen

Übernachten im Buchladen "herr holgersson" in Gau-Algesheim
Übernachten im Buchladen „herr holgersson“ in Gau-Algesheim

Mein Großstadtherz fing schon bei der Einfahrt nach Gau-Algesheim an zu schmelzen. Die pittoreske Straße, die uns zielsicher zum Markplatz des rheinhessischen Städtchens führte. Der üppig sprudelnde Brunnen vor dem Rathaus. Der Duft von Kaminfeuer, der uns empfing. Ich war schon verzaubert, bevor es überhaupt richtig losging mit meinem Geburtstagsgeschenk-Wochenende.

Mein Herzensmann schenkte mir das allerbeste Geschenk, das man einer Büchernärrin machen kann: Eine Übernachtung in einem Buchladen. Ist das nicht der Hammer??? Und am Wochenende war es soweit. Ich übernachtete mit meinem Liebsten in der hinreißenden Buchhandlung herr holgersson in Gau-Algesheim. In einem lauschigen Hof direkt am Marktplatz liegt die hyggelige Wohnzimmer-Buchhandlung zentral und doch ausreichend versteckt, dass nicht jeder Flaneur direkt in den Laden schaut. Als ich das gläserne Tor und die Bruchsteinfassade erblickte, Tisch und Bank vor dem Eingang, Kräuter und Blumen drumherum, war ich verliebt. Und als mich nach dem Eintreten Buchgeruch und der Duft frischen Holzes umfing, war ich vollends verloren. Hier wollte ich nicht mehr weg. Und musste ich die nächsten 22 Stunden ja auch nicht!

Fühlt sich nach Zuhause an

Eine der Inhaberinnen begrüßte uns herzlich; führte uns durch die Räume, erklärte alles, was wir wissen mussten und lies uns dann auch schon mit all den flüsternden Büchern allein. Ich fühlte mich sofort unglaublich wohl. Der Laden war so sauber, so gemütlich, fühlte sich so nach Zuhause an, dass ich sofort die Schuhe auszog. Wir machten uns Tee und Kaffee und schlenderten durch die zwei Geschäftsräume. Ich strich über Buchrücken, zog hier und da ein Buch aus dem Regal, las Rückentext um Rückentext. Ich blieb an einem Buch hängen, lümmelte mich aufs Sofa, las und las und las. Nachmittags legten wir eine ausgiebige Kaffeepause im Eiscafé gegenüber ein. Waffeln und Eis kann ich durchaus empfehlen!

Gestärkt kehrten wir in „unseren“ Buchladen zurück und ich las bis zum Abend Königskinder von Alex Capus bis zum Ende durch. Lesen macht hungrig. Wie gut, dass herr holgersson von Restaurants umzingelt ist.

Nach Saltimbocca und Linguine mit zweierlei Spargel im Restaurant gleich nebenan, hätten wir gerne die ganze Nacht gelesen. Doch zumindest meine Augen wurden immer schwerer, das Schlafsofa hinter dem Paravent immer attraktiver. Ich las in ein paar Bücher rein, schaute mich sehr intensiv im Kinder- und Jugendbuch-Bereich um, in der Hoffnung etwas „Leichtes“ zu finden, dass die nächsten Stunden mit mir wachen würde. Aber ich war schon zu müde. Mein Liebster las mir vor. Aber ich dämmerte schnell weg…

Kleinkind-konditioniert wachte ich früh auf. Welch Glück! So hatte ich noch mehrere Stunden Zeit, Bücher aufzustöbern, die sich am Tag vorher vor mir versteckten. Allein während des Zähneputzens entdeckte ich ein halbes Dutzend Bücher, die ich unbedingt lesen will. Denn auch im Waschraum verbergen sich in diesem großartigen Buchladen Bücher. Aber man kann nicht ewig Zähneputzen…

Die Zeit verflog

Ich hockte mich im Schneidersitz vor die Regale im Kinderzimmer und entdeckte so viele Schätze. Bei Kinder mit Stern von Martine Letterie blieb ich hängen. Nur von einem kleinen Frühstück unterbrochen (ein Brötchen-Gutschein für die Bäckerei nebenan lag bereit, genauso wie zwei süße, vegane Aufstriche), verschlang ich das herausragende, berührende Kinderbuch, das mich zwei Stunden lang immer wieder zum Weinen brachte. Und ja, das ist ein Zeichen für wirklich großartige Literatur. Für Kinder, und Eltern, und Omas und Opas. Für alle!

Die Zeit verflog. Schon war es Zeit, unsere Taschen zu packen, den Schlüssel zu übergeben und uns auf den Weg nach Hause zu machen. Ein paar Bücher ließen sich überreden, mit zu uns nach Hause zu kommen (nachdem sie sich ordnungsgemäß von ihrer Chefin verabschiedet hatten). Ich genoss die Zeit bei herr holgersson so sehr, nehme so viele Eindrücke mit, Ruhe und Inspiration. Herr holgersson war für mich eine Insel, ein Elfenbeimturm, Auszeit und Abenteuer. Herzlichen Dank!

Mehr Infos:

Das Kleingedruckte zu den Links:
Mit Klick auf einen der Links öffnet sich ein neues Fenster. Auf die Inhalte und die Umsetzung der Datenschutzrichtlinien dort, habe ich keinen Einfluss.

Adresse und Kontakt:

herr holgersson
Am Marktplatz 4
55435 Gau-Algesheim

Festnetz: 06725 9197133

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.