Günther Jakobs‘ anarchischer Cartoon-Spaß: „Katz und Maus wollen hier raus“

Günther Jakobs: "Katz und Maus wollen hier raus - Nun mach das Buch schon auf!"
Günther Jakobs: „Katz und Maus wollen hier raus – Nun mach das Buch schon auf!“

„Huch, wo bin ich hier?“ fragt die kleine Katze und fordert uns auf: „Fühl mal!“. Also fühlen wir. Ja, das fühlt sich glatt an! Dann schnuppern wir. Es riecht nach Papier. Oh ja! Die Katze findet mit uns heraus, dass sie in einem Buch steckt.

Schön und gut, aber auf Dauer doch nicht so ganz das, was sie will. Sie will da raus! Darum geht sie mit uns auf die Suche nach einem Ausweg. Wir drehen das Buch für sie und schütteln es; verfolgen das Kätzchen dabei, wie es versucht hinauszulaufen – alles ohne Erfolg. Deshalb streicheln wir die Katze, während sie sich ausruht und zwicken sie, damit sie aufwacht. Nichts hilft. Wir greifen zu drastischeren Maßnahmen. Doch erst als die Katze sich einen Freund malt, gelingt den beiden zusammen, was uns vorher nicht gelang.

Aufforderung zum Tabubruch

Uiuiui, was ein anarchisch-witziger Spaß. Mit dem Cartoon „Katz und Maus wollen hier raus“ sprengt Illustrator Günther Jakobs den Rahmen üblicher Bücher und verhilft damit nicht nur seinen tierischen Buchbewohnern zum Ausbruch. Das kleine Büchlein rüttelt an festgefahrenen Regeln und lehrt, wie schön es ist auch mal die Regeln zu brechen.

Nicht nur, dass uns der Protagonist persönlich anspricht und uns zum Mitmachen animiert, er fordert uns auch zum absoluten Tabu auf. Zum größten Verbrechen eines Buchliebhabers: Wir sollen eine Seite zerreißen. In echt! Boah, was hat mein Fünfjähriger schockiert geschaut als ihn die Katze dazu aufforderte ausnahmsweise eine Seite durchzureißen. Auch Ermutigungen meinerseits führten nur zu entsetztem Kopfschütteln. Den zweijährigen Revoluzzer musste ich dagegen nicht zweimal bitten. Mit großer Freude riss er mit mir zusammen ein ordentliches Stück Papier aus dem Buch. Yeah! Jetzt haben wir ein Unikat! :-D

Während der Kleine und ich (sehr vorsichtig) das Buch zerstörten, verwandelte sich der erschrockene Ausdruck des Großen erst in irritiertes Staunen und dann in befreites Grinsen. Welch großartige Verwandlung. Welch wundervoller Regelbruch.

Bezaubernder Ernst und schelmische Vorfreude

Beide Jungs giggelten und kicherten, streichelten und schüttelten, redeten mit der Katze und lachten schallend. Kaum war die Katze aus dem Sack…äh…Katz und Maus raus, musste ich das Buch noch einmal vorlesen. Und noch einmal. Und noch einmal…

Der Seitenschnippsel wird gehütet. Er liegt beim Rest seiner Seite und wird beim Lesen immer wieder zeremoniell herausgerissen. Mit bezauberndem Ernst und schelmischer Vorfreude.

Der Verlag empfiehlt das Buch für Kinder ab vier Jahren. Mein Zweijähriger geht aber schon wahnsinnig gut mit. Bekommt nicht genug vom freiheitsliebenden Kätzchen. Ich möchte den Cartoon auch eigentlich gar nicht in die Kinderbuchecke stecken. Es ist alterslos und für jeden etwas, der kleine Ausbrüche zu schätzen weiß. Die Geschichte machte mir genauso viel Spaß wie meinen Kindern und ich werde es meinem 76 Jahre alten Papa schenken. Der wird es lieben!

Ich danke dem Carlsen Verlag für unser kostenloses Rezensionsexemplar!

Titel: Katz und Maus wollen hier raus – Nun mach das Buch schon auf!
Autor und Illustrator: Günther Jakobs
Genre: Bilderbuch, Comic, Kinderbuch, Cartoon
Format: Gebundenes Buch; 40 Seiten
Verlag: Carlsen
Erscheinungsdatum: 27. Juni 2019
ISBN: 978-3-5515-1201-7
Preis: 10 €
Vom Verlag empfohlenes Alter: ab 4 Jahre
Weiterführende Links:
Website des Autors
Das Buch beim Verlag

Das Kleingedruckte zum weiterführenden Link:
Mit Klick auf den Link öffnet sich ein neues Fenster. Auf die Inhalte und die Umsetzung der Datenschutzrichtlinien dort, habe ich keinen Einfluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.