Doktor Miez und das verschwundene Sumselschaf

"Doktor Miez - Das verschwundene Sumselschaf" von Walko
„Doktor Miez – Das verschwundene Sumselschaf“ von Walko

In wenigen Wochen wird der Chef eingeschult. Menschenskinder, ist das verrückt! Lief ich nicht gestern noch mit dickem Erstlingsmama-Babybauch durch die Gegend? Und jetzt lernt der Große bald schon lesen! Da dachte ich mir, es schadet nicht mal in Erstlesebücher reinzuschnuppern. „Doktor Miez – Das verschwundene Sumselschaf“ soll sich perfekt zum Lesenlernen ab der ersten Klasse eignen. So konnte ich dem neuen Buch des Kultautoren und Illustrators Walko („Hase und Holunderbär“) nicht widerstehen.

Doktor Miez und sein Assistent – Hund Joschi – leben am Rand des idyllischen Sumseldorf. Gerade als das Sauseschwein und Igsi, der Igel, beim Doktor in der Sprechstunde sind, taucht der Plappergei auf. Määh, das Sumselschaf ist verschwunden. Die Freunde machen sich prompt auf die Suche. Unterwegs sammeln sie Marsmännchen mit seiner neuesten Erfindung ein; Kroko, die sich mal wieder ärgert, dass sich niemand vor ihr erschreckt, kommt auch mit und Löwe Löbe schließt sich dem Trupp natürlich ebenfalls an. Zusammen erklimmen sie den grünen Hügel, um ihre Freundin Määh zu retten.

Wuselschön

Alle Charaktere bezaubern durch extreme Putzigkeit, ulkig-einfachen Namen und herrlich normale Durchgeknalltheit. Die zahlreichen Bilder sind so wuselschön, dass wir das Buch gerne einfach aufklappen, um uns in den sanften Illustrationen zu verlieren.

„Doktor Miez – Das verschwundene Sumselschaf“ ist ein wirklich schönes Buch! Die Kinder mögen es sehr. Der Zweijährige bleibt während der kompletten 48 Seiten an unserer Seite. Zeigt immer wieder dahin und dorthin, ruft nach Määh und freut sich, wenn die Freunde sie finden. Das fünfjährige Vorschulkind findet die frustrierte Krokodildame klasse. Er schmunzelt ertappt, wenn Löbe auf dem Baum lieber nicht entdeckt worden wäre, weil er es nicht mehr herunterschafft. Und was guckte er irritiert, als mitten im Dorf dieses Marsmännchen auftaucht und einfach auch nur ein guter Freund ist. Und dazu noch ein großartiger Erfinder. Klasse!

Der einzige Kritikpunkt des Chefs ist, dass er die Geschichte ein wenig langweilig findet. Wenn das schon mein Fünfjähriger sagt, dann zweifele ich doch ein wenig daran, dass Doktor Miez das Zielpublikum der Erstleser lange zu fesseln vermag. Damit sind wir bei der Kritik der Mama. Und die ist leider nicht ganz so positiv, wie die der Kinder.

Einfache Sprache sieht anders aus

"Doktor Miez - Das verschwundene Sumselschaf" von Walko
„Doktor Miez – Das verschwundene Sumselschaf“ von Walko

Als Erstlesebuch für totale Anfänger eignet sich das Buch meiner Meinung nach nicht. Schon auf den ersten Seiten war ich sehr irritiert. Lange Sätze, fast jeder mit weit mehr als 15 Wörtern. Dazu viele Kommas. Manchmal mehr als eins pro Satz. Einfache Sprache sieht anders aus. Insgesamt enthält der Text viele lange und schwierige Worte, z. B. den gluckernden Sumselbach, Vogelgezwitscher und Grillenzirpen, Doktor Miez‘ Otoskop (!), Dornenranken, Löwenzahnfelder, quietschmunter… Ganz unabhängig vom ganzen Sumseln und Gesumsel.

Wenn die Kinder schon etwas besser lesen können, macht es ihnen bestimmt einen Riesenspaß, sich durch das Sumseldorf und die Sumselau zu lesen. Aber ich könnte mir vorstellen, dass das gehobene Textniveau beim Lesestart etwas demotivierend wirkt.

Mir persönlich stieß dann noch die falsch angewandte Arnikasalbe übel auf. Die verwendet Doktor Miez bei einer wunden Stelle. Arnikasalbe verwendet man aber bei stumpfen Verletzungen wie Prellungen und Blutergüssen. Offene Wunden sollte man dagegen nicht damit behandeln. Auch wenn es keine Naturheilkunde Ratgeber ist, nervt mich sowas sehr. Ist aber wahrscheinlich eine sehr persönliche Empfindlichkeit meinerseits.

Sumseliger Sprach-Charme

Insgesamt ist „Doktor Miez – Das verschwundene Sumselschaf“ eine wunderschön illustrierte Abenteuergeschichte, mit niedlich-schrägen Charakteren und sumseligem Sprach-Charme. Wunderbar zum Vorlesen für Kids ab Drei und zum Selberlesen für Kinder, die lesetechnisch schon ein wenig sicher sind.

Ich danke arsEdition für unser kostenloses Rezensionsexemplar!

Titel: Doktor Miez – Das verschwundene Sumselschaf
Autor und Illustrator: Walko
Format: Gebundenes Buch; 48 Seiten
Genre: Kinderbuch, Bilderbuch, Vorlesebuch, Tiergeschichten, Abenteuergeschichten
Verlag: arsEdition
Erscheinungsdatum: 24. Juli 2019
ISBN: 978-3-8458-2869-5
Preis: 8 Euro
Empfohlenes Alter: ab 5 Jahren
Das Buch auf der Website vor arsEdition: Zum Buch sumseln

Das Kleingedruckte zu dem weiterführenden Link:
Mit Klick auf den Link öffnet sich ein neues Fenster. Auf die Inhalte und die Umsetzung der Datenschutzrichtlinien dort, habe ich keinen Einfluss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.