Smart Clay von Idena

Schlaue Knete! Oder …als würde ich dem Gras beim Wachsen zusehen

Hach, ich finde diese Schlaue Knete einfach unglaublich cool. Für mich. Nicht für die Kids! 😊

Um ein wenig Abwechslung ins bibliophile Bloggen zu bringen, kommt hier nach langer, langer Zeit mal wieder ein Produkttest. Die Smart Clay (schlaue Knete) von Idena durfte ich im Rahmen des Amazon Vine – Club der Produkttester Programmes testen.

Idena Smart Clay, schlaue Knete
Schlaue Knete von Idena

Ich nutze sie als Stressball am Schreibtisch. Beim Denken zwischendurch. Oder beim Telefonieren. Ich forme Bällchen; ziehe sie in die Länge bis die sich bildenden filigranen Fäden zerreißen; drücke sie zu hauchdünnen Scheiben, durch die man fast durchschauen kann; rolle sie zu Zylindern, zerrupfe diesen in kleine Stückchen und setze ihn wieder zusammen; oder ich schaue der Knete einfach beim Zerfließen zu. Das ist ein wenig wie dem Gras beim Wachsen zuzusehen. Sehr beruhigend.

Die Idena Smart Clay fühlt sich an wie formbares Silikon. Man kann durchaus Figuren mit der smarten Knete formen, diese bleiben aber nicht lange erhalten. Nach und nach „schmelzen“ sie. Bis nur noch Knetpfütze übrig ist. Bastelt man sich mit der Knete einen Flummi, hüpft dieser sehr ordentlich durch die Gegend. Mir gelingen dabei meist keine perfekten Kugeln, so dass die Knete unkontrollierbar durch die Gegend springt. Ich find’s lustig. Die Kinder noch mehr.

Kente: Hüpf!

Ok, die Kids dürfen auch

Und ja, die Kids lass ich auch mal ran. Aber nur unter kontrollierten Bedingungen. Auf sauberen Tischen. Denn eingearbeitete Krümel verderben den Spaß an der Masse beträchtlich. Auch als Flummi sammelt sie Flusen ein (eigentlich ganz praktisch…). Hat man keine Lust mehr der springenden Knete nachzujagen, kann man den Ball einfach unter kaltem Wasser abspülen. Fein. Vergisst man die Knete aber in irgendeiner Ecke, zerfließt sie und macht sich breit. Das ist auf Fliesenboden oder Laminat kein Problem. Bei Teppich aber schon. Ebenso in der Tasche des Lieblingshoodies. 😏

Und das waren nicht mal die Kinder schuld. Ich selbst hab mir eine besonders schöne, sehr runde Clay-Murmel in die Pulli-Tasche gesteckt. Und vergessen. Erst als sich die Masse gründlich mit dem Stoff homogenisiert hatte, fiel mir auf, dass sich da was komisch anfühlt. Die festen Bestandteile der Knete gingen in der Waschmaschine gut raus. Doch es blieb ein hartnäckiger Fettfleck, der bis heute (nach vielen, vielen Waschgängen) meine Schusseligkeit bezeugt. Tja…

Doof: Unbekannte Inhaltsstoffe

Leider gibt es auf der Verpackung keinerlei Angaben zu den Inhaltsstoffen der Knete. Auch die Internetseite des Herstellers ist nicht sehr ergiebig. Also fragte ich einfach direkt bei Idena nach. Folgende Antwort erhielt ich per Mail vom Idena-Kundenservices im Dezember 2018:

„In dem Produkt sind Silicone enthalten. Mikroplastik, sowie Bisphenol A, sind nicht in unserem Idena Smart Clay enthalten. Die detaillierte Zusammensetzung der Inhaltsstoffe des Smart Clay der Marke Idena können wir Ihnen leider nicht nennen. Der Artikel entspricht selbstverständlich allen notwendigen Spielzeugnormen.“

Für mich persönlich reicht diese Information und der Ausschluss – zumindest einiger – bedenklicher Stoffe. Kleinere Kinder würde ich aber nicht über einen längeren Zeitraum mit der Knete spielen lassen. Dafür reichen mir die Angaben nicht. In meinen Augen ist dieses Gimmick aber eh eine Spielerei für Erwachsene. 😉

In den Aufbewahrungsdosen aus Plastik bleibt die Knete lange frisch. Bevor ich mich gerade an diesen Bericht setzte, hatte ich die Silberne monatelang nicht angerührt. So lange, dass sich der Glitter aus der obersten Schicht der Masse verabschiedet hatte. Etwa fünf Millimeter waren glitterfrei. Inzwischen ist aber alles wieder gut vermengt. Die Knete war kein bisschen angetrocknet und lässt sich noch genauso gut kneten wie am Anfang.

Das Kleingedruckte zu den weiterführenden Links:
Mit Klick auf den Link öffnet sich ein neues Fenster. Auf die Inhalte und die Umsetzung der Datenschutzrichtlinien dort, habe ich keinen Einfluss.

Veröffentlicht von

Simone

Das ist mein Blog. Hier tob ich mich aus. ;) Ich bin eine unverbesserliche Leseratte. Mein Herz schlägt aber auch für Filme und Serien, frische Luft, Basteleien und gutes Essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.