Schlaue Knete! Oder …als würde ich dem Gras beim Wachsen zusehen

Hach, ich finde diese Schlaue Knete einfach unglaublich cool. Für mich. Nicht für die Kids! 😊

Um ein wenig Abwechslung ins bibliophile Bloggen zu bringen, kommt hier nach langer, langer Zeit mal wieder ein Produkttest. Die Smart Clay (schlaue Knete) von Idena durfte ich im Rahmen des Amazon Vine – Club der Produkttester Programmes testen.

Idena Smart Clay, schlaue Knete
Schlaue Knete von Idena

Ich nutze sie als Stressball am Schreibtisch. Beim Denken zwischendurch. Oder beim Telefonieren. Ich forme Bällchen; ziehe sie in die Länge bis die sich bildenden filigranen Fäden zerreißen; drücke sie zu hauchdünnen Scheiben, durch die man fast durchschauen kann; rolle sie zu Zylindern, zerrupfe diesen in kleine Stückchen und setze ihn wieder zusammen; oder ich schaue der Knete einfach beim Zerfließen zu. Das ist ein wenig wie dem Gras beim Wachsen zuzusehen. Sehr beruhigend.

Die Idena Smart Clay fühlt sich an wie formbares Silikon. Man kann durchaus Figuren mit der smarten Knete formen, diese bleiben aber nicht lange erhalten. Nach und nach „schmelzen“ sie. Bis nur noch Knetpfütze übrig ist. Bastelt man sich mit der Knete einen Flummi, hüpft dieser sehr ordentlich durch die Gegend. Mir gelingen dabei meist keine perfekten Kugeln, so dass die Knete unkontrollierbar durch die Gegend springt. Ich find’s lustig. Die Kinder noch mehr.

Kente: Hüpf!

Ok, die Kids dürfen auch

Und ja, die Kids lass ich auch mal ran. Aber nur unter kontrollierten Bedingungen. Auf sauberen Tischen. Denn eingearbeitete Krümel verderben den Spaß an der Masse beträchtlich. Auch als Flummi sammelt sie Flusen ein (eigentlich ganz praktisch…). Hat man keine Lust mehr der springenden Knete nachzujagen, kann man den Ball einfach unter kaltem Wasser abspülen. Fein. Vergisst man die Knete aber in irgendeiner Ecke, zerfließt sie und macht sich breit. Das ist auf Fliesenboden oder Laminat kein Problem. Bei Teppich aber schon. Ebenso in der Tasche des Lieblingshoodies. 😏

Schlaue Knete! Oder …als würde ich dem Gras beim Wachsen zusehen weiterlesen