"Haifischzähne" von Anna Woltz

„Haifischzähne“ von Anna Woltz

"Haifischzähne" von Anna Woltz

„Gestern Nacht habe ich ausgerechnet, wie lange diese Fahrt dauert. Alle zwei Stunden darf ich zehn Minuten anhalten. Nicht länger. Sonst schaffe ich es nicht.“

Insgesamt will Atlanta 360 Kilometer fahren. Einmal um das Ijsselmeer herum. Mit dem Fahrrad. Bis morgen Nachmittag um zwei Uhr. Sie muss es! Um dem Schicksal – oder wem auch immer – zu zeigen, was ihr wichtig ist. Dass ihre Mutter ihr wichtig ist. Dass die Untersuchungsergebnisse unbedingt gut sein müssen.

Denn das hat Atlanta die letzten Monate viel zu wenig gezeigt. Obwohl ihre Mutter es doch bestimmt dringend gebraucht hätte. Während ihrer Krebstherapie. Das muss sie wieder gut machen. Und dieses ständige Warten, das hält sie eh nicht mehr aus.

Als sie – wortwörtlich – auf Finley trifft, will sie den nervigen Jungen so schnell wie möglich wieder loswerden. Doch der bleibt hartnäckig an ihren Fersen. Auf der Flucht vor seinen eigenen Problemen. Zusammen mit den Glücksbringern seiner Mutter: Zweier Haifischzähne.

„Haifischzähne“ – starker Road-Trip für Kids ab 10

"Haifischzähne" von Anna Woltz

Wieder einmal überzeugte mich Anna Woltz mit ihrem kindernahen Blick. Mit ihrem Einfühlungsvermögen und Verständnis. Sie nimmt ihre Protagonisten ernst. Schaut auf Augenhöhe in ihr Leben. Da hat erwachsene Überheblichkeit keinen Raum.

Es sind wundervolle Kinder, mit klugen Gedanken. Voller Unsicherheit und Hoffnung, voll Mut, Schwäche und Willen. Erwachsene sind Statisten. Die jedoch ebenfalls lernfähig und emphatisch sein dürfen.

"Haifischzähne" von Anna Woltz

„Haifischzähne“ lässt uns auf schmalen 96 Seiten in die wilden Gefühle zweier Kinder abtauchen, denen viel zugemutet wird. Was an den Umständen liegt, nicht an schrecklichen Eltern. Das Leben schlägt zu. Da müssen Große wie Kleine durch. Und diese Kleinen sind gar nicht so klein. Es ist ein knapper, starker Roadtrip für taffe und einfühlsame Kinder ab zehn Jahren.

Und für uns Große. Denn es zeigt, wie toll Kinder sind. Hilft zu verstehen, was viele von uns schon vergessen haben. Dass wahre Gefühle oft unterdrückt werden. Dass hinter einem Schweigen, einer zickigen Antwort, einem Ausweichen oft viel mehr steckt! Ich plädiere für mehr Kinderbücher in Erwachsenenregalen! ;-)

Ich danke dem Carlsen Verlag für mein kostenloses Rezensionsexemplar.

Titel: Haifischzähne
Originaltitel: ‎Haaientanden
Geschrieben von: Anna Woltz
Mit Vignetten von: Alexandra Helm
Aus dem Niederländischen übersetzt von: Andrea Kluitmann
Genre: realistisches Kinderbuch, Abenteuer, Kinderroman
Themen: Familie, Freundschaft, Gefühle, Krankheit, Krebs, Ängste, Alleinerziehende
Format: Hardcover, 96 Seiten
Verlag: Carlsen
Erscheinungstermin: 1. Oktober 2020
ISBN: 978-3-5515-5515-1
Preis: 10 €
Altersempfehlung des Verlages: ab 10 Jahren
„Haifischzähne“ beim Verlag: Zum Buch
Anna Woltz auf Instagram: @therealannawoltz

Das Kleingedruckte zu den weiterführenden Links:
Mit Klick auf den Link öffnet sich ein neues Fenster. Auf die Inhalte und die Umsetzung der Datenschutzrichtlinien dort, habe ich keinen Einfluss.

Veröffentlicht von

Simone

Das ist mein Blog. Hier tob ich mich aus. ;) Ich bin eine unverbesserliche Leseratte. Mein Herz schlägt aber auch für Filme und Serien, frische Luft, Basteleien und gutes Essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.