DeLonghi ESAM 2900

DeLonghi Kaffee-Vollautomat ESAM 2900

DeLonghi ESAM 2900
DeLonghi ESAM 2900

Ich gebe zu: Ich hatte wirklich keine Ahnung von der Materie als ich den DeLonghi Kaffee-Vollautomaten ESAM 2900 bestellte. Vollautomat! Ich Kaffee-Noob sah da eine Maschine vor mir, die aus frisch gemahlenen Kaffeebohnen auf Knopfdruck Espresso, Cappuccino und Milchkaffee inklusive fix und fertigen Milchschaum zubereitet. Einfach so. Ohne Umstände. Außer vielleicht, dass man die Teile oft gründlich reinigen müsste, durch die die Milch läuft. Denn so einen Milchkaffee trinke selbst ich Teetrinker hin und wieder sehr gerne. Kaffee mahlen und zubereiten, dass macht die ESAM 2900 sehr anständig, das mit dem Milchschaum steht aber leider auf einem anderen Blatt.

Aber zunächst das Positive:  Der ESAM 2900 kommt vergleichweise kompakt daher. Der Wassertank mit seinen 1,8 Litern Füllmenge reicht, damit ein Zwei-Kaffeetrinker-Haushalt den Tag übersteht. Genauso sieht es mit dem Kaffeesatzbehälter aus. Dass man nach ein bis zwei Tagen von rot leuchtenden Warnlichtern dazu gezwungen wird, Wasser aufzufüllen oder den alten Kaffee zu entsorgen, weil die Behälter leer bzw. voll sind, finde ich eher positiv.

DeLonghi ESAM 2900
DeLonghi ESAM 2900

Mahlgrad, Wasser- und Pulvermenge pro Kaffee lassen sich fein und individuell justieren. Da muss man zwar ein wenig herum experimentieren bis man seine Favoriten kennt, dann schmeckt das Käffchen aber genauso, wie man es haben will. Wer mal Kaffeepulver geschenkt bekommt, muss sich nicht extra eine Filtermaschine zulegen. Die ESAM 2900 kann auch mit Pulver umgehen. Praktisch.

Auch, dass sich die Maschine nach einem auswählbaren Zeitraum von alleine abstellt, finde ich Schussel super.

Kommen wir zu den negativeren Punkten:  Die Crema ist ok. Aber eben nur ok. Obwohl das Wasser zügig durch den Siebträger gedrückt wird, bleibt die Crema schwach.
Der Wasserauffangbehälter ist zu klein. Wenn man die Maschine ausschaltet, nachdem man sich einen Kaffee gemacht hat, ist die Schale fix voll. Denn nach jeden Einschalten und vor jedem Ausschalten reinigt sich das Gerät. Macht man das zwei-, drei Mal am Tag, dann darf man täglich mit dem Dreckswasser rumsauen.

DeLonghi ESAM 2900
DeLonghi ESAM 2900

Die Tasten sind schlecht positioniert und sehen zu einheitlich aus. Meinem Mann passierte es häufig, dass er die Maschine ausschaltete anstatt sich einen Kaffee zu bereiten. Nachdem er den Ausschalter mit einem roten Aufkleber markierte, passiert das nicht mehr. (Positive Entdeckung durch das häufige Aus- und direkt wieder Anschalten: Ist die Maschine nur kurz aus, erkennt sie das wohl und unterlässt einen erneuten Spülgang.)

Was den Milchschaum betrifft: Die Dampfdüse hat zu wenig Wumms, um für zwei Milchkaffee Milch aufzuschäumen. Mir persönlich ist die Düse eh zu kompliziert zu bedienen, abzufriemeln und zu reinigen. Sie ist schwergängig und unpraktisch. Wir erwärmen die Milch weiterhin in der Mikrowelle und quirlen sie dann mit einem Schneebesen auf. 20 Sekunden und man hat perfekten Milchschaum. Laut Anleitung soll man zuerst den Kaffee zubereiten, bevor man die Milch aufschäumt, weil die Maschine nach dem Aufschäumen erst einmal ein Päusschen braucht, um Druck und Temperatur zu verdauen. Schön und gut. Niemand will, dass der Vollautomat überhitzt, aber es dauert schon ein wenig bis Dampf und Druck die Milch zu Schaum verwandeln. In der Zeit kühlt der vorher bereitete Kaffee ganz schön ab. Ich trinke meinen Kaffee ja eh gerne kalt, dürfe da aber wohl eine Ausnahmeerscheinung sein. Fail!

DeLonghi ESAM 2900
DeLonghi ESAM 2900

Unser Fazit:  Kaffee aus frisch gemahlenen Bohnen ist toll. Der ESAM 2900 Kaffee-Vollautomat macht anständigen, gut individualisierbaren Kaffee. Er ist einfach zu bedienen, und dass er auch Pulver verarbeiten kann, ein echter Pluspunkt. Das Preisleistungsverhältnis ist wirklich gut (auf amazon.de derzeit 279 € anstatt 477,75 €). Wir würden aber wegen der angesprochenen Mankos eher ein paar Euro mehr in die Hand nehmen und einen Vollautomaten wählen, der das mit der Milch besser hinbekommt. Ein Extra-Sternchen gibt es aber für den Sound. Immer, wenn das Maschinchen an geht oder Bohnen mahlt, steht unser Sohn davor, tanzt und freut sich einen Ast. :-)

Diesen Artikel durfte ich im Rahmen des amazon-vine-Programms testen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.