ADE KE 1280 MAJA

ADE Küchenwaage KE 1280 MAJA

ADE KE 1280 MAJA
ADE KE 1280 MAJA

Keine Frage, die super flache, matt glänzende Maja wirkt elegant und formschön. Die schwarzen Digitalziffern lassen sich vom großen Display hervorragend ablesen. Die angebotenen Einheiten (g, ml Milch, ml Wasser, fl.oz und lb.oz) übersteigen meine Erwartungen an eine Küchenwaage und dass die ADE KE 1280 mit nur einer Batterie (CH 2032) auskommt, finde ich klasse. Meine alte elektrische Küchenwaage brauchte zwei dieser preisintensiven Energiespender. Soweit, so gut. Doch leider scheitert die hübsche Waage in der Praxis.

ADE KE 1280 MAJA
ADE KE 1280 MAJA

Wahrscheinlich bietet amazon.de sie deshalb derzeit schon für 20,54 € (anstatt 44,95 €) an. Meine Kritik beginnt schon beim Einschalten. Maja soll auf einfachen Druck auf die Wiegefläche anspringen, tut dies bei mir aber definitiv nicht. Ich drücke immer wie wild auf der Oberfläche herum bis sie irgendwann – meist, wenn ich wische und nicht drücke – anspringt. Mir wäre da eine definierte und markierte Stelle wesentlich lieber.

Die Waage stellt sich, wenn keine Gewichtsveränderung stattfindet, nach zwei Minuten ab. Klingt ok, geht mir aber viel zu schnell. Da fällt einem erstmal auf, wie weit der Weg zur Vorratskammer ist oder wie lange man braucht um den Tritt zu holen, um das Mehl aus dem Oberschrank zu fischen. Ich stehe darauf Strom zu sparen, ehrlich! Aber warum muss es eine so kurze Abschaltdauer sein? Warum darf man nicht selber einstellen, ob und wann sich das Küchengerät ausschalten soll? Mich nervt das höllisch. Besonders, da der gewogene Wert gelöscht wird, wenn sie das Ding ausschaltet.

ADE KE 1280 MAJA
ADE KE 1280 MAJA

Die Zuwiegefunktion, mit der man die Waage auf Null stellen kann, wenn ein Behälter drauf steht, ist an sich praktisch und funktioniert einwandfrei. Nur leider schaltet sich die Waage noch schneller ab, wenn man diese Funktion genutzt hat. Mir ist es schon passiert, dass ich nur schnell Joghurt oder Fruchtmus aus dem Kühlschrank holte und – zack – war die Waage aus. Ä-R-G-E-R-L-I-C-H!

An der Genauigkeit habe ich nichts auszusetzen, allerdings an der (fehlenden) Empfindlichkeit. Ich bereite mit der Waage momentan hauptsächlich Baby-Breie zu. Die Getreideflocken für Milch- und Obstbreie sind wirklich, wirklich leicht. Maja schafft es zwar, sie relativ genau abzuwiegen, leider erkennt sie das Gewicht jedoch manchmal erst, wenn ich schon fünf oder sechs Gramm Flocken eingefüllt habe. Dann misst sie zwar wieder in einzelnen Gramm-Schritten, nur ist es dann oft schon zu spät, wenn man wirklich nur kleine Mengen zufügen möchte. Einige Male schaltete sich die Waage auch einfach ab, wahrend ich Getreideflocken zufügte. Das Gewicht mag sich dabei nur marginal verändern, aber es verändert sich. So etwas sollte nicht passieren!

ADE KE 1280 MAJA
ADE KE 1280 MAJA

Außerdem macht der gebürstete Edelstahl optisch was her, praktisch ist diese Oberfläche aber nicht. Nicht nur Fingerabdrücke sind schneller drauf als man gucken kann, sämtlicher Küchenschmutz wird von dem Material wie ein Magnet angezogen.  Dass die Wiegefläche nicht so groß ist, stört mich nicht. Auch wenn der Behälter oder Briefumschlag an allen Seiten reichlich übersteht, misst Maja noch recht genau.

Insgesamt kann ich diese schicke Waage leider nicht empfehlen, da ich sie persönlich schon so einige Male an die Wand werfen wollte.

Veröffentlicht von

Simone

Das ist mein Blog. Hier tob ich mich aus. ;) Ich bin eine unverbesserliche Leseratte. Mein Herz schlägt aber auch für Filme und Serien, frische Luft, Basteleien und gutes Essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.