Regula Ysewijn: „Das offizielle Downton-Abbey-Weihnachtskochbuch“

Regula Ysewijn: „Das offizielle Downton-Abbey-Weihnachtskochbuch“

Regula Ysewijn: „Das offizielle Downton-Abbey-Weihnachtskochbuch“

Na, wisst Ihr schon, was bei Euch Heiligabend auf den Tisch kommt? Gibt es etwas Einfaches wie Würstchen und Kartoffelsalat? Oder lasst Ihr es kulinarisch so richtig krachen? Also, wir gönnen uns was. Gerade in diesem Jahr! Dafür lasse ich mich vom offiziellen „Downton-Abbey-Weihnachtskochbuch“ inspirieren.

Denn ich bin ein riesiger Fan der britischen Fernsehserie „Downton-Abbey“. Alle sechs Staffeln suchteten wir durch. Den Kinofilm natürlich auch. Insbesondere begeistert mich, dass die Produktion so großen Wert auf Detailgenauigkeit und Realität legt. Damit erweckt sie den Start des 20. Jahrhunderts und die beginnende Moderne zum Leben. Diese Zeit finde ich unglaublich spannend: Die Mode, die Umbrüche in der Gesellschaft, die enormen Fortschritte der Technik. Es war eine so aufregende Zeit!

Doch einen großen Teil meiner Faszination für die Serie macht definitiv das Essen aus. Das Gewusel in der Küche. Die opulenten Gedecke im Speisezimmer. Seit ich denken kann, hege ich eine Liebe für britische Gerichte. So hat das englische Essen meiner Meinung nach absolut zu Unrecht einen schlechten Ruf. Deswegen freute ich mich riesig über dieses Buch!

Gräflicher Themenabend

Regula Ysewijn: „Das offizielle Downton-Abbey-Weihnachtskochbuch“

Die flämische Lebensmittelhistorikerin Regula Ysewijn stellt uns in diesem Weihnachtskochbuch britische Gerichte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts vor. Genau solche Gerichte, wie sie in einem herrschaftlichen Haus wie dem der Granthams zu den Festtagen serviert worden wären. Mit diesen Rezepten gerüstet, steht einem gräflichen Themenabend nichts entgegen. Denn die Rezepte sind verständlich erläutert und wirklich nachkochbar. Von der Vorspeise über die Zwischen- und Hauptgerichte bis zu den Häppchen, Nachspeisen und Getränken.

Es gibt so Einiges zu entdecken, hier nur eine kleine Auswahl: Ochsenschwanz-Consommé, Lachs- und Fleischpasteten. Danach Coq au vin oder Madras-Chicken-Curry, Yorkshire Christmas Pie oder Yorkshire Pudding. Vielleicht mit Brandy-Butter? Oder doch lieber mit Brot-Sauce? Als Nachtisch Plum Pudding, Mince Pies, Trifle oder Weihnachtskuchen. Als Abschluss Milk Punch, Cider-Punsch oder Egg-Flip. Wenn ich nur so viel essen könnte (und Küchenpersonal hätte)… ich würde über die Weihnachtstage alles zubereiten.

Schmorgerichte und Gegrilltes

Regula Ysewijn: „Das offizielle Downton-Abbey-Weihnachtskochbuch“
Das Downton-Abbey-
Weihnachtskochbuch

In den Rezepten dominieren ganz klar die Fleischgerichte. Einerseits läuft mir persönlich bei Roastbeef und Truthahn, Ente, Gans, Wild und Hammel, Kalb, Hase und Hühnchen das Wasser im Mund zusammen. Für Schmorgerichte und Gegrilltes belaste ich mein Karma gerne ein bisschen. Andererseits sollten Vegetarier eher zu einem anderen Kochbuch greifen. Denn die Gemüsebeilagen sind eher übersichtlich und weniger spektakulär.

Wie wird der Tisch gedeckt? Welche Dekoration ist angemessen? Zwischen den Rezepten erläutern Rat gebende Kapitel, z. B. worauf wir bei einem richtigen Downton-Abbey-Weihnachtsdinner achten müssen. In ihnen erfahren wir alles über englische Weihnachtstraditionen wie Fuchsjagd und Boxing Day. Auch die Hintergründe des vernachlässigten Gemüses werden beleuchtet. Es wird erklärt, was es mit den herzhaften Häppchen auf sich hat. Die wurden nämlich erst nach dem Essen gereicht. Heute reichen wir sie ja eher als Amuse-Bouche vor dem Dinner. Besonders gefiel mir auch die Lektion, wie wir Knallbonbons selbst machen können.

Anekdoten aus der Serie und zahlreiche Fotos vom Set

Zusätzlich wird jedes Rezept von Hintergrundwissen zu seiner Geschichte, seiner ursprünglichen Zubereitung und seiner Entwicklung eingeleitet. Immer wieder ergänzt mit Anekdoten aus der Serie. Wann wurde das Gericht serviert? Von wem wurde es verzehrt? Wer hatte eine besondere Vorliebe dafür?

Zahlreiche Fotos vom Downton-Set und Bilder der Gerichte runden dieses gelungene Weihnachtskochbuch ab. Die perfekte Kombination von professionell vorgestellten, klassischen englischen Weihnachtsgerichten, kulinarisch-historischer Hintergründe und Fankult. Damit gelingt die Einstimmung auf Festtagsmenü.

Ich danke dem Dorling Kindersley Verlag für unser kostenloses Rezensionsexemplar.

Titel: Das offizielle Downton-Abbey-Weihnachtskochbuch
Geschrieben von: Regula Ysewijn
Genre: Kochbuch, Merchandise, Fan-Bücher
Themen: Downton-Abbey, Weihnachten, Festtagsessen, Weihnachtsbäckerei, Kochen für Feste, Traditionelle Englische Küche
Format: Hardcover mit Lesebändchen, 240 Seiten mit 150 Fotos
Verlag: Dorling Kindersley
Erscheinungstermin: 27. Oktober 2020
ISBN: 978-3-8310-4173-2
Preis: 26,95 €
„Das offizielle Downton-Abbey-Weihnachtskochbuch“ beim Verlag: Zum Buch
Regula Ysewijn im Netz: Besuch die Autorin
Regula Ysewijn auf Instagram: @missfoodwise

Das Kleingedruckte zu den weiterführenden Links:
Mit Klick auf den Link öffnet sich ein neues Fenster. Auf die Inhalte und die Umsetzung der Datenschutzrichtlinien dort, habe ich keinen Einfluss.

Veröffentlicht von

Simone

Das ist mein Blog. Hier tob ich mich aus. ;) Ich bin eine unverbesserliche Leseratte. Mein Herz schlägt aber auch für Filme und Serien, frische Luft, Basteleien und gutes Essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.