„Das Gegenteil von Hasen“ von Anne Freytag

„Das Gegenteil von Hasen“ von Anne Freytag

„Das Gegenteil von Hasen“ von Anne Freytag

Niemand hätte ihr solche Gedanken zugetraut! Mit ihren großen Augen und dem kindlichen Gesicht, sieht Julia aus wie die Unschuld in Person. Doch ihre Blog-Texte, die sind alles andere als unschuldig.

Deswegen wollte Julia sie auch nie veröffentlichen. Sie wollte ihre Gedanken doch nur runterschreiben. Sich entgiften. Luft machen. Gedanken sind doch frei! Und dann ist ihr Laptop plötzlich verschwunden. Welch Katastrophe! Als ihre Blog-Einträge nach und nach veröffentlicht werden, bricht nicht nur für Julia die Welt zusammen. Denn ihre Gedanken sind ehrlich. Zerstörerisch. Ihre Worte verletzen. Reißen sorgsam errichtete Fassaden ein und enthüllen das schäbige Fundament sorgsam erbauter Sozialgefüge.

Anne Freytags Roman „Das Gegenteil von Hasen“ greift hoch aktuelle, emotional aufgeladene Themen auf: Mobbing, Gruppenzwang, Alltagsprobleme von Jugendlichen mit diversen Lebensherausforderungen (anderes Aussehen, andere Sexualität, andere Vorlieben, anderes Verhalten als das Gro). Auch verschiedenste Beziehungsgeflechte werden thematisiert.

Öffnet festgefahrene Strukturen und Schubladen

„Das Gegenteil von Hasen“ von Anne Freytag

Wie geht frau mit dem Ex um? Wie schließt man wirklich mit einer Liebesbeziehung ab? Was bedeutet Freundschaft? Welche Auswirkungen hat die Beziehung zu unseren Eltern auf uns? Wie toxisch sind wir füreinander? Wie heilsam? Die veröffentlichten Tagebucheinträge von Julia stellen all diese Fragen.

Und wecken damit die unterschiedlichsten Gefühle. Sowohl bei den betroffenen Mitschülern als auch bei den unbeteiligten. Den Schaulustigen. Viele lästern, laufen mit, genießen das Event. Einige reagieren unerwartet heftig. Oder unerwartet gelassen. Wieder andere kommen ins Grübeln. Hinterfragen die festgefahrenen Strukturen. Öffnen Schubladen. Selbst die Erwachsenen. Die Lehrer. Die Eltern. Niemand kann sich dem Sog der – sehr persönlichen, sehr ehrlichen – Einträge entziehen. Bei jedem lösen sie etwas aus.

Das Leben eines der Härtesten

Egal aus welchem Blickwinkel Frytag uns das Geschehen präsentiert, sie trifft den Ton, das Herz ihrer Charaktere. Haucht ihnen Leben ein. Ihre Ängste, ihre Sorgen fühlen sich echt an. Egal aus welcher Charakter-Perspektive wir auf die Geschichte blicken: Niemand hat es leicht. Jeder ist fehlbar. Dabei können die vermeintlich Schwachen unglaublich stark sein. Andererseits entpuppen sich die Starken als die eigentlich Versehrten. Jeder ist fehlbar. Auch Lehrer und Eltern. Niemand hat die Weisheit mit den Löffeln gefressen. Das Leben eines der Härtesten ist – wie meine Oma gerne sagte.

Leider fiel es mir bis zum Schluss schwer, mich zwischen den verschiedenen Protagonisten zu orientieren. Die geleakte Unglücks-Bloggerin Julia und die taffe Linda purzelten in meinem Kopf immer wieder durcheinander. Allerdings dürfte das wirklich ein höchstpersönliches Problem meinerseits sein. Auch fiel es mir als Kölnerin schwer, mich in das weniger bunte, beschaulichere Münchner Leben des Buches einzufühlen.

Intime Einblicke

„Das Gegenteil von Hasen“ ist ein ruhiger Jugendroman. Trotz der aufwühlenden Thematik. Mich beeindruckten die echt gezeichneten Charaktere und der intime Blick in ihre Gedanken. Trotz vieler brisanter Themen kommt keines zu kurz.

Frytags schnörkelloser, eingängiger Stil liest sich stolperfrei. Nachdem der Vorhang gefallen war, hörte ich mir all die im Buch gehörten Songs an. Und versank noch einmal in der Geschichte. Die Playlist findet Ihr auf der letzten Seite des Buches. 😉

Ich danke dem Heyne Verlag und dem Bloggerportal für mein kostenloses Rezensionsexemplar.

Titel: Das Gegenteil von Hasen
Geschrieben von: Anne Freytag („Mein Leben basiert auf einer wahren Geschichte“)
Genre: Roman, Zeitgenössischer Literatur, Jugendroman, Young Adult, Coming of Age
Themen: Mobbing, Erwachsenwerden, Liebe, Entwicklung, Selbsterkenntnis, Mut, Gruppenzwang
Format: Gebunden mit Schutzumschlag und Lesebändchen; 416 Seiten
Verlag: Heyne>fliegt
Erscheinungsdatum: 25. Mai 2020
ISBN: 978-3-4532-7280-4
Preis: 17 €
Vom Verlag empfohlenes Alter: ab 14 Jahren
„Das Gegenteil von Hasen“ beim Verlag: Zum Buch
Anne Freytag im Netz: Besuch die Autorin
Anne Freytag auf Instagram: @annefreytag_autorin

Das Kleingedruckte zu den weiterführenden Links:
Mit Klick auf den Link öffnet sich ein neues Fenster. Auf die Inhalte und die Umsetzung der Datenschutzrichtlinien dort, habe ich keinen Einfluss.

Veröffentlicht von

Simone

Das ist mein Blog. Hier tob ich mich aus. ;) Ich bin eine unverbesserliche Leseratte. Mein Herz schlägt aber auch für Filme und Serien, frische Luft, Basteleien und gutes Essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.