BabyBjörn Babytrage One

BabyBjörn Babytrage One – Ein kleiner Schritt in die richtige Richtung

BabyBjörn Babytrage One
BabyBjörn Babytrage One

Sowohl aus unserem elastischen Tragetuch als auch der Fräulein Hübsch-Trage ist unser Chef mittlerweile raus gewachsen. Eine neue Tragehilfe tat Not. Eine BabyBjörn-Trage wäre mir noch vor Kurzem nie ins Haus gekommen, denn die bisherigen Modelle ermöglichten weder die ergonomisch empfohlene Anhock-Spreizhaltung noch unterstützten sie den Baby-Rücken ausreichend. Nun versprach das neue Modell aber bessere Einstellmöglichkeiten für ergonomisch korrektes Tragen. Und da ich denke, dass jeder (auch ein Unternehmen) eine Chance verdient, wollte ich die neue BabyBjörn One für Kinder von null bis drei Jahren zumindest mal testen.

Leicht verstellbare Stegbreite (sehr schmal auf weniger schmal)

BabyBjörn Babytrage One
BabyBjörn Babytrage One

Leider schaffte es aber auch das neue Modell von BabyBjörn nicht, mich zu überzeugen. Zwar ermöglicht es ein Reißverschluss die Stegbreite zu variieren um so eine Spreizhaltung zu gewährleisten, möglich sind allerdings nur zwei Breiten: eine schmale für Neugeborene und eine breitere, die laut Handbuch ab Kleidergröße 62 verwendet werden soll. Bei Kleidergröße 62 ermöglicht die BabyBjörn One dann auch wahrscheinlich eine ganz gute Anhock-Spreizhaltung. Unser Krümel wuchs jedoch langsam aus Kleidergröße 68 raus, als wir die One ausprobierten. Da reichte der Steg schon längst nicht mehr von Kniekehle zu Kniekehle.

Außerdem ist der Rücken viel zu stabil. Das mag den Eindruck von Sicherheit vermitteln, schadet dem Rücken der Kleinen aber eher. Das Tuch sollte Halt geben, sich dem Rücken des Babys aber anpassen, nicht umgekehrt. Das Kind sollte mit gerundetem Rücken sitzen, nicht aufrecht. Das ist in der One nur unzureichend möglich.

Beim Tragen geht es auch um Nähe

BabyBjörn Babytrage One
BabyBjörn Babytrage One

Als seltsam empfand ich, dass Teile der Trage zwischen mir und meinem Krümel sind, wenn er in der Trage sitzt. Nicht nur Stoff, sondern auch zwei darin eingenähte, stabile Streben. Nicht nur, dass man unter dem Mischgewebe arg ins Schwitzen kommt – beim Tragen geht es auch um Nähe und Bindung. Hebammen empfehlen gerade bei Neugeborenen möglichst oft Haut auf Haut zu tragen, um die Beziehung zwischen Eltern und Kind zu stabilisieren und zu stärken. Das wäre mit der One gar nicht möglich.

Im Gegensatz zu mir, fand mein Siebenmonatiger das allerdings gar nicht schlimm. Ihm gefiel es, dass er an den beiden ellenlangen Zetteln mit der Gebrauchsanweisung rumspielen konnte. Die sind nämlich genau vor Babys Nase angenäht. Zwar kann man sie in ein kleines Täschchen stopfen. Neugierige Entdeckerfinger haben aber große Freude daran, sie wieder rauszufriemeln. Diese Baby-Beschäftigung werte ich schon fast als Pluspunkt. ;-)

Verwirrend und kompliziert

BabyBjörn Babytrage One
BabyBjörn Babytrage One

Überhaupt, die Trage strotzt nur so vor Reißverschlüssen, Schnallen, Zettelchen, Beschreibungen und Schlaufen. Was anderen (oft gerade Männern) Fortschritt und Sicherheit vermittelt, fand ich einfach nur verwirrend und kompliziert. Da fand ich selbst ein Tragetuch einfacher anzulegen. Was man hier alles einrasten und umstellen muss, der Wahnsinn. Das mag ok sein, wenn nur einer trägt. Tragen aber beide Eltern – oder auch mal die Großeltern – und sind nicht alle gleich gebaut, darf jedes Mal neu eingestellt und gefummelt werden. Das nervt.

Obwohl der Hüftgurt der Babybjörn One sicher auf der Hüfte sitzt und wie die Schultergurte dick gepolstert ist, geht mir das Tragen nach kurzer Zeit auf den Rücken. Denn leider kann man die Schultergurte nicht überkreuzen.

Bitte tragt Eure Babys nicht mit Blick nach vorne!

BabyBjörn Babytrage One
BabyBjörn Babytrage One

BabyBjörn wirbt damit, dass man mit der One Babys ab Kleidergröße 62 mit Blick nach vorne tragen kann. Viele Eltern wünschen sich diese Möglichkeit, da es den Winzlingen schnell langweilig wird, wenn sie immer nur die Brust anschauen müssen. Wir sehnten uns anfangs auch nach so einer Tragevariante. Mehrere Trageberaterinnen und meine Hebammen überzeugten uns jedoch schnell, dass das Andersrum-Tragen keine Lösung sei.

Erstens: Die Babys können sich Eindrücken nicht entziehen. Sie brauchen aber immer wieder Ruhepausen, um sich nicht zu überfordern. Wenn sie mit dem Gesicht zum Träger sitzen, dann können sie äußeren Reizen aus dem Weg gehen indem sie sich an ihre Bezugsperson kuscheln (und meist irgendwann einschlafen). Nach vorne gerichtet bleiben sie allen Reizen ausgeliefert, bis sie abgelegt werden.

Zweitens: Für die körperliche Entwicklung birgt die Trageweise nach vorne starke Risiken. Hüftgelenke und Wirbelsäule von Säuglingen sind noch nicht ausgereift. Die gespreizten Beinchen und die nach vorne gerundete Wirbelsäule bei der Trageweise mit Blick zum Träger unterstützen eine gesunde Entwicklung. Andersherum überstreckt der Rücken schnell, die Hüfte hängt ungestützt herab.

Weiterführende Links:

  1. Körpernahes Tragen von Säuglingen – Gut für Mutter und Kind
  2. Babies tragen – aber richtig! Ein Plädoyer für das Tragen von Säuglingen und gegen die Mode, Kinder mit dem Gesicht nach vorne zu tragen
  3. Tragen aus kinderärztlicher Sicht
  4. Babys nicht mit dem Gesicht nach vorn tragen
  5. Falsches Tragen schadet der Hüfte von Babys

Also bitte, tragt Eure Schätze nicht mit Blick nach vorne! Falls Ihr das Gefühl habt, sie wollen sich partout nicht tragen lassen, weil es Ihnen zu langweilig ist, probiert es immer wieder. Unser Tyrann verweigerte es auch eine Zeit lang. Aber als er dann Kopf und Körper noch besser beherrschte, gefiel es ihm wieder. Denn nun konnte er sich nach rechts und links und oben strecken und reichlich sehen. Und wenn es ihm reicht, kugelt er sich zusammen, kuschelt sich an mich und schläft ein.

Vielleicht als Huckepack-Trage geeignet

BabyBjörn Babytrage One
BabyBjörn Babytrage One

Ich werde der BabyBjörn One in ein paar Monaten noch einmal eine Chance geben, wenn unser Chef langsam zu schwer für die Trageweise vorm Bauch wird. Ich könnte mir vorstellen, dass die One zumindest als Rückentrage gut geeignet ist.

Ein Schritt in die richtige Richtung

Als BabyBjörn vor über 50 Jahren mit Tragesystemen anfing, waren sie Pioniere und wahrscheinlich auf dem neusten medizinischen Stand. Sie haben viele Eltern überhaupt erst zum Tragen gebracht, was ihnen hoch angerechnet werden muss. Aber gerade in den letzten Jahren hat sich unglaublich viel getan, haben Forschungsergebnisse neue Erkenntnisse gebracht. Es gibt mittlerweile reichlich gute, unkomplizierte, ergonomisch bessere und auch hübschere Tragen, die sogar wesentlich günstiger sind. Von 0 bis 3 Jahren kann man davon keine verwenden. Das sollte man die BabyBjörn One trotz anders lautender Herstellerangaben aber auch nicht, da sie bei den Kleinsten den Rücken nicht ausreichend unterstützt und eine Anhock-Spreizhaltung nur bedingt möglich ist.

Zum Schluss möchte ich noch die Trageberaterin zitieren, bei der wir uns letzte Woche unsere neue Trage von Baby-Roo besorgten. Nachdem sie feststellte, dass es gegen ihre Ehre als Trageberaterin wäre, BabyBjörn-Tragen anzubieten, räumte sie ein, dass der breitere Steg ein Schritt in die richtige Richtung wäre. Aber eben nur ein kleiner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.