„Die weltbeste Geschichte vom Fallen“ von Daniel Faßbender

„Die weltbeste Geschichte vom Fallen“ von Daniel Faßbender

„Die weltbeste Geschichte vom Fallen“ von Daniel Faßbender

Auf den Dächern über Stockholm fühlt er sich wohl. Fern des Trubels dort unten. Weit über den Problemen stehend. Die Dachkälte in den Knochen, die Freiheit fühlend. So kommt er gut zurecht. Doch dann lernt der Anfang 20-Jährige eine erstaunliche Frau kennen. Bojana!

Mit Bojana kommt Bodenhaftung. Kommt Verantwortung. Seine wachsende Bodenständigkeit bringt Wahrheiten ans Licht, die dem Roofer nicht behagen. Doch die Höhe bringt ihm keine Erlösung, keinen Abstand mehr. Er fällt.

Fein konstruiert und virtuos geschrieben

Wenn ich es nicht gerade noch einmal recherchiert hätte, ich würde es nicht glauben. Dass „Die weltbeste Geschichte vom Fallen“ Daniel Faßbenders Debüt ist. Die fein konstruierte und virtuos geschriebene Geschichte überraschte mich auf positivste Weise. Tiefsinnig, hintergründig und psychologisch doppelbödig verfolgte ich den Fall des kleinen Schweden. Begleitete ihn bei seinen Ausflügen und Ausflüchten. Dabei wie er wegrennt und sich zurückzieht. Sah seine Hoffnungen und Ängste. Blieb bis zum Schluss an seiner Seite.

„Die weltbeste Geschichte vom Fallen“ von Daniel Faßbender

Und nun vermisse ich ihn. Oder besser: Ich vermisse Faßbenders Worte. „Die weltbeste Geschichte vom Fallen“ birgt das Potenzial eines deprimierenden Dramas. Eines schwermütigen Psychogramms. Jedoch schafft es der Kölner schwierige Themen leicht zu schildern. Locker, sogar witzig.

Besonders feiere ich den Roman für Bojana. Eine starke Frau mit Flüchtlingshintergrund. Dass sie nur ein Bein hat, ist Nebensache.

Trigger-Warnung:
Im Buch geht es unteranderem um die Verarbeitung des Selbstmords eines Elternteils.

Ich danke dem Mirabilis Verlag für mein kostenloses Rezensionsexemplar.

Titel: Die weltbeste Geschichte vom Fallen
Geschrieben von: Daniel Faßbender
Genre: Roman, Gegenwartsliteratur, Coming-of-Age, Novelle
Format: Klappenbroschur; 240 Seiten
Verlag: Mirabilis
Erscheinungsdatum: 25. Mai 2018
ISBN: ‎978-3-9818-4846-5
Preis: 17,90 €
„Die weltbeste Geschichte vom Fallen“ beim Verlag (mit Leseproben): Zum Buch
Daniel Faßbender im Netz: Besuch den Autoren
Daniel Faßbender auf Instagram: @vorwahl_honululu

Das Kleingedruckte zu den weiterführenden Links:
Mit Klick auf den Link öffnet sich ein neues Fenster. Auf die Inhalte und die Umsetzung der Datenschutzrichtlinien dort, habe ich keinen Einfluss.

Veröffentlicht von

Simone

Das ist mein Blog. Hier tob ich mich aus. ;) Ich bin eine unverbesserliche Leseratte. Mein Herz schlägt aber auch für Filme und Serien, frische Luft, Basteleien und gutes Essen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.