Herbstzeit – Kürbiszeit! Überbackener Sweet-Dumpling.

Überbackener Sweet-Dumpling Kürbis
Überbackener Sweet-Dumpling Kürbis

Beim letzten Besuch des Erlebnisbauernhofs Gertrudenhof in Hürth inspirierte mich die unglaubliche Auswahl an Kürbissorten zu kulinarischen Experimenten. Zwei kleine Sweet-Dumplings wanderten in den Einkaufskorb, um mich an gefüllten Kürbissen zu versuchen.

Zutaten für zwei gefüllte, mittelgroße Sweet-Dumpling-Kürbisse (in etwa so groß wie der Kopf eines Kleinkindes…):

  • Einen Schuss Rapsöl
  • 300 Gramm Rinderhack (Lammhack passt aber bestimmt auch großartig)
  • 1 Möhre
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 fingerdicke Scheibe durchwachsener Speck
  • 75 Gramm Ziegenfrischkäse
  • Einen Schuss Milch oder Sahne oder Wasser
  • Etwas Petersilie
  • Pfeffer
  • Salz
  • Muskat
  • Einen kleinen Ast Rosmarin
  • 100-150 Gramm Käse zum Überbacken (nach Belieben Gouda, Bergkäse, Parmesan…)

Den Backofen auf 180°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
Die Kürbisse köpfen und die verwertbaren Teile des “Deckels” würfeln.
Speck, Zwiebeln, Knoblauch und die Möhre zierlich würfeln und im Rapsöl andünsten. Wenn die Zwiebeln glasig sind, das Hack und die Kürbiswürfel aus dem Deckel dazu geben und anbraten.
Wenn das Hack gut durchgebraten ist und sich ein paar Röstaromen entfalten durften, mit Milch, Sahne oder Wasser ablöschen und den Frischkäse unterrühren.
Mit Pfeffer, Salz, Muskat, Petersilie würzen. Den Rosmarinzweig dazugeben und bei niedriger Temperatur ziehen lassen.

In der Zwischenzeit die Kürbisse entkernen und den Käse reiben.
Die Hackmasse vom Rosmarinzweig befreien und die Kürbisse mit dem Matsch füllen. Wenn die Masse zu trocken wirkt nach Geschmack noch etwas Brühe oder Sahne oder Milch dazu geben.
Mit geriebenem Käse abdecken und in einer Auflaufform für gut 20 Minuten in den Ofen.

Lecker!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.