Heilige Makrele! Das macht auch kleinen Lesemuffeln Spaß!

Hilo 01: Der Junge, der auf die Erde krachte
Hilo 01: Der Junge, der auf die Erde krachte

Daniel Jacksons (D.J.) großer Bruder Louis ist ein Tennis-Ass. Sein großer Bruder Dexter ist ein Chemie-Nerd. Seine kleine Schwester Jennifer “spielt Geige. Und singt. Und tanzt Ballett.” Und seine kleine Schwester Lisa ist erst sieben, geht aber schon in die dritte Klasse. D.J. dagegen kann nichts besonders gut. Und nichts besonders schlecht. Er ist stinknormal. Und etwas langweilig. Bis er in einem Krater einen kleinen Jungen in silberner Unterhose entdeckt.

Der lustige, rülpsende, super schnell lernende Hilo entpuppt sich als mega-krasser Roboter, der zur Erde gekommen ist, um die Menschheit zu beschützen. Vor dem ultrabösen Razorwark und seinen Hightech-Monstern. D.J. und seine allerbeste Freundin aus Kindergartentagen Gina unterstützen den sehr menschlichen Weltenretter nach besten Kräften.

Hilo 01: Der Junge, der auf die Erde krachte
Hilo 01: Der Junge, der auf die Erde krachte

Die Geschichte des New Yorker Comic-Autoren Judd Winick (u.a. Green Lantern, Green Arrow, Batman) ist nicht neu, die Idee nicht sonderlich kreativ. Aber: Hilo: Der Junge, der auf die Erde krachte macht Spaß. Auch mir ollen Schachtel. Und bestimmt auch dem ein oder anderen kleinen Lesemuffel.

Das Comic richtet sich an Kinder ab zehn Jahren. Und Zehn-, Elf-, Zwölfjährige können sich mit D.J. und Gina hervorragend identifizieren. Ich denke, dass durchaus auch viele Achtjährige schon was mit dem Comic anfangen können. Hilo ist witzig, die Sprüche harmlos-flappsig, die Zeichnungen bunt und ausdrucksstark, die Sprache einfach (und sparsam), die Botschaft sinnvoll und nett (Freundschaft ist wichtig, man darf Angst haben und kann doch mutig sein, in jedem steckt was Besonderes).

Sucht man ein Geschenk für kleine Comic-Fans oder Roboter-Freunde, liegt man mit Hilo in jedem Fall richtig.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.