Reer Pure Baby Air Luftfilter

Reer Pure Baby Air Luftfilter

Reer Pure Baby Air Luftfilter
Reer Pure Baby Air Luftfilter

Ganz ehrlich? Mir ging es nicht um eine staubfreiere Luft als ich den Pure Baby Air-Luftfilter von Reer testete. Ich denke, in einem normalen Haushalt liegt der Feinstaubgehalt nicht im gesundheitsschädlichen Bereich. Selbst mein Mann – Hausstaub- und Tierhaarallergiker – atmet in der Wohnung beschwerdefrei. Mir ging es darum mit dem Filter die Wollmauspopulation zu minimieren.

Einsatz- und Testgebiet: Kinderzimmer.
Einsatzdauer: Sechs Wochen.

Ich legte einen der drei Filter wie auf der Packung beschrieben einfach auf die Heizung (unter die Abdeckung). Das Zimmer war frisch gesaugt. Nach zwei Tagen waren alle Räume der Wohnung schon wieder mit Wollmäusen bevölkert. Nur im Kinderzimmer nicht. An den üblichen Stellen lag auch hier Staub auf dem Boden, allerdings weit weniger als sonst. Kein Vergleich mit den munteren Staubhäufchen in den anderen Räumen.

Nach mehr als sechs Wochen, befreite ich den eingelegten Filter aus seinem Heizungsgefängnis und verglich ihn mit einem unbenutzten Exemplar. Krasser S****ß! War er beim Einsatzbeginn noch wolligweiß, blickt er nun mausgrau aus der Wäsche. Für mich ein eindeutiges Zeichen, dass der Filter funktioniert. Zumindest im Winter bei böllernder Heizung. Aber ich befürchte, dass der Luftfilter trotz der angepriesenen Elektrostatik die aufsteigende warme Luft der Heizung benötigen, um wirkungsvoll zu funktionieren. Ansonsten dürfte kaum genug Luft durch die Plastikwaben ziehen, um einen zeitlich angemessenen Effekt zu erzielen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.