NUK Vollwaschmittel

NUK Vollwaschmittel

NUK Vollwaschmittel

Sobald ein Baby einzieht, eröffnet sich ein großes, neues Wunderland an Produkten von denen man vorher entweder noch nie gehört hat oder sie für absolut unnötig hielt. Spülmittel oder Waschmittel, die der Hersteller extra für den Baby-Haushalt empfiehlt, fielen für mich immer in die zweite Kategorie. Nun durfte ich aber das – speziell auf Babys Bedürfnisse abgestimmte – NUK Vollwaschmittel testen. Da sag ich doch, trotz meiner kritischen Einstellung, nicht Nein.  Das Waschmittel eignet sich für Waschgänge von 20°C bis 90°C. Für Wolle und Seide soll man ein Anderes verwenden. Die 750 ml-Flasche soll für etwa 12 Waschladungen genügen. Das gilt jedoch für mäßig verdreckte Wäsche und weichem Wasser. Unser Wasser in Köln ist fast schon staubig, so viele Mineralien schwimmen da drin herum. Und unsere Wäsche ist nie nur mäßig verdreckt. Bei Möhren-, Broccoli- und Himbeerbrei der mit Vorliebe gegen Mama oder Papa genießt wird, bleiben katastrophale Flecken nicht aus. Deswegen erhöht sich die Menge bei mir auf 150 ml pro Waschladung. Adam Riese sagt mir, dass meine Flasche nur für fünf (!) Waschladungen ausreicht. Das bedeutet, dass ich fast 1,10 € pro Waschladung zahlen müsste. Herrje! Das wäre mir auf Dauer definitiv zu teuer.

Den ersten Test (30°C, Buntwäsche, 150 ml) besteht das Luxus-Waschmittel dann allerdings mit Bravour. Selbst die elenden Karottenflecken, bei denen das Frosch-Fleckenspray kläglich versagte, finde ich nicht wieder. Die Wäsche glänzt fast, so sauber ist sie und wirkt gut gepflegt. Farbverluste oder Verfärbungen konnte ich keine entdecken.

Und die Wäsche duftet! Sanft und cremig nach leckerstem Baby. Toll. Babys duften aber (immer mindestens an einem Ende) sowieso zum Anbeißen. Wofür brauche ich da also bitte Parfum im Waschmittel? Gelten Duftstoffe nicht als Allergene? Und sollten Produkte, die gerade für die Kleinsten angepriesen werden, nicht besser auf alle überflüssigen Zutaten verzichten? Ich denke schon!

NUK Vollwaschmittel

NUK Vollwaschmittel

Dann schauen wir uns die Inhaltsstoffe mal genauer an.
Laut Packung steckt Folgendes im milchigen Gel: 5-15% nichtionische Tenside und anionische Tenside, unter 5% Seife und Phosphonate sowie Enzyme und Duftstoffe. Das ist ja nicht sehr erhellend. Auf ihrer Internetseite stellt NUK ein PDF mit den kompletten Zutaten bereit. Codecheck kennt leider nur 12 der 23 Inhaltsstoffe. Davon sind allerdings schon vier nur eingeschränkt empfehlenswert, eines weniger empfehlenswert und zwei gar nicht empfehlenswert. So darf etwa das Konservierungsmittel Sodium Borate nicht bei Badezusätzen für unter Dreijährige eingesetzt werden. Hier ist es jedoch in einem ausdrücklichen Baby-Produkt enthalten. Auch das Tensid Sodium Cumenesulfonate kann irritierend wirken und trägt deswegen das Codecheck-Prädikat nicht empfehlenswert.

NUK beteuert zwar, dass “alle Wirkstoffe rückstandsfrei ausgespült werden können, so dass sie nicht mit Babys Haut in Berührung kommen.” Vertrauen wecken diese Zutaten aber nicht. Und der Satz: “Eltern können es bedenkenlos für die Wäsche im Babyhaushalt einsetzen – und dabei das gute Gefühl haben, das Beste für die ganze Familie zu tun,” wirkt doch leicht höhnisch.

Der Hersteller wirbt auch damit, dass das Waschmittel dermatologisch getestet wurde. Dies ist jedoch kein geschützter Begriff. Niemand kontrolliert diese Aussage. Auch gibt es keinerlei Kriterien, die bei solch einem Test eingehalten werden müssen, außer, dass ein Hautarzt anwesend sein muss. Ebenso sagt es nichts über die Ergebnisse aus.

Mittlerweile ist die Flasche so gut wie leer. Ich habe 30°C-Waschladungen mit 150 ml Waschmittel für sehr starke Verschmutzungen, mit 100 ml für starke Verschmutzungen und mit 80 ml für mittlere gewaschen (die empfohlenen Mengen für hartes Wasser). Auch die 100 ml entfernten die meisten Flecken. Ein paar sehr hartnäckige Karottenflecken blieben erhalten. Bei den 80 ml durften ein paar Lätzchen ihre Dekoration in verblasster Form behalten.

Hochdosiert ist die Reinigungswirkung des NUK Vollwaschmittels unschlagbar. Es entfernte sogar Flecken, an denen sich vorher Fleckenspray und Gallseife die Zähne ausgebissen haben. Es duftet fantastisch und nicht aufdringlich. Allerdings gehören in Baby-Artikel meiner Meinung nach keine Zusatzstoffe wie Parfum, die grundsätzlich verzichtbar sind. Auch andere Inhaltsstoffe sind bedenklich, reizen die Haut oder gelten gar als krebserregend. Da genügt mir dann NUKs Versicherung, dass sich alles vollständig auswaschen lässt, einfach nicht. So werde ich nicht noch einmal zum NUK Vollwaschmittel greifen, selbst wenn es günstiger wäre.

This entry was posted in Produkttests and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.