Kosterwärmer Nûby Natural Touch Deluxe 2-in-1Kombigerät

Nûby Natural Touch Kombigerät Deluxe 2-in-1

Nûby Natural Touch Kombigerät Deluxe 2-in-1

Knapp 60 € für einen Kostwärmer? Wow! Das muss ja ein Wunderwerk sein, das will ich ausprobieren, dachte ich mir. Als das Nûby Natural Touch Kombigerät Deluxe 2-in-1 dann bei mir ankam, fieberte ich der nächsten Mittags(Brei)mahlzeit meines Chefs entgegen.
Zehn Minuten vor der Mittagessenszeit füllte ich die winzige Menge Wasser in das Gerät und stellte es an.

Etwas umständlich das Ganze. Denn zuerst muss man in der Gebrauchsanweisung nachlesen wieviel Wasser für welche Größe Flasche bzw. Becher aus Plastik bzw. Glas benötigt wird. Dann muss man dem Gerät mitteilen, ob das Aufwärmgut gefroren, kühlschrankkalt oder zimmerwarm ist, ob es sich um ein Gläschen mit Brei oder eine Flasche mit Flüssigkeit handelt und welche Größe das Gefäß hat. Hat man sich durchgeklickt, heizt das Maschinchen das Wasser so stark auf, dass es sich in Wasserdampf verwandelt, welcher das Gefäß dann erwärmt. Auf das Piepen, welches das Ende des Erhitzungsvorgangs anzeigt, musste man nicht lange warten.

Nûby Natural Touch Kombigerät Deluxe 2-in-1

Nûby Natural Touch Kombigerät Deluxe 2-in-1

Da es nicht wirklich möglich ist zu rühren, während das Gerät läuft, ist der Brei sehr ungleichmäßig erhitzt – außen sehr heiß, innen noch kalt. Nach dem Rühren zeigt sich, dass der Brei insgesamt nur mäßig lauwarm ist. Also nochmal das Ganze. Nach dem zweiten Durchgang ist der Brei dann zu heiß. Na toll. Will ich solche Ergebnisse, dann kann ich auch meine Mikrowelle nutzen. Vielleicht gibt es eine komfortablere Möglichkeit den Babykostwärmer zu nutzen, ich habe sie nicht entdeckt und konnte mich nicht mit dem Ding anfreunden.

Irritiert haben mich auch die, für den deutschen Markt, unpassende Brei-/Milch-Maßangaben. 2-4 oz sollen 60-120 ml entsprechen; 5-8 oz 150-240 ml und 9-12 oz 270-360 ml. Was bitte ist mit den Zwischenmengen? 130 ml zum Beispiel ist für uns keine unübliche Menge.

Nûby Natural Touch Kombigerät Deluxe 2-in-1

Nûby Natural Touch Kombigerät Deluxe 2-in-1

Die Sterilisationsfunktion läuft genauso wie das Erhitzen. Das Gerät jagd Wasserdampf über die Oberflächen. Man kann immer nur eine Flasche sterilisieren. Das empfinde ich als aufwendig und was den Strom angeht als verschwenderisch.

Außer der an sich guten Idee und einer gewissen Platzsparsamkeit spricht für mich alles gegen den Nuby Natural Touch Babykostwärmer und Sterilisator:

  1. umständliches Geklicke beim Einstellen
  2. unpraktische, unmerkbare Wassermengen
  3. man kann nur ein Teil sterilisieren
  4. stolzer Preis

Nun, ich nutze wieder unseren alten MAM Bottle and Baby Food Warmer (22,99 €) um Breigläschen und Fläschchen aufzuwärmen. Er erzeugt ein simples Wasserbad, das in der Hitze variiert werden kann. Einfaches Prinzip, super Ergebnis. Flaschen und Schnuller haben wir im Micro-Vapomat Mikrowellen-Vaporisator (9,98 €) von reer desinfiziert. Der funktioniert auch mit Wasserdampf. Allerdings passen eine ganze Menge Flaschen und Schnuller rein. Man füllt einfach 200 ml Wasser in seinen Boden, packt das Ding für ein paar Minuten in die Mikrowelle und sauber ist die Laube. So einfach geht das. Und für beide Teile zusammen legt man wesentlich weniger Geld auf den Tisch als für dieses Hightech Teil hier.

This entry was posted in Produkttests and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.