Fa Duschgel Magic Oil: Von wegen Exklusiv

Fa Duschgel Magic Oil
Fa Duschgel Magic Oil

Über die Marketing-Plattform trnd.com durfte ich das neue Fa Duschgel Magic Oil testen. Die Duschgele der Magic Oil-Serie sollen mit ihren Mikroölen und seidig-zarten Schaum edel pflegen, nicht fetten, porentief reinigen und erfrischen. Sagt Fa.

Im Gegensatz zu meinen zahlreichen Mittesterinnen bin ich alles andere als begeistert. Weder Duft noch Pflegewirkung oder Schaum konnten mich begeistern und die Inhaltsstoffe schockierten mich. Aber der Reihe nach.

In der Praxis konnte es mich nicht überzeugen. Zunächst erschlug mich der Duft. Alle drei riechen nach undefinierten Blüten, bei dem einen mal mit reifen Südfrüchten vermischt, bei dem anderen mit einem herben Irgendwas. Auf meiner Haut explodieren die Düfte in ein Kopfschmerzen erzeugendes Blütenmeer in dem ich zu ertrinken drohe. Nach einer Stunde ertrage ich die Intensität, nach zwei Stunden finde ich den Duft einigermaßen ok, aber immer noch viel zu süß. Nach drei Stunden rieche ich nicht mehr viel. Entweder habe ich mich daran gewöhnt oder der Duft ist verflogen.

Fa Duschgel Magic Oil Pinker Jasmin
Fa Duschgel Magic Oil Pinker Jasmin – Inhaltsstoffe

Die Konsistenz des Magic Oils entspricht der eines einfachen Duschgel. Es fließt gut aus der Flasche und lässt sich angenehm verteilen. Vom seidig-zarten Schaum habe ich nicht viel bemerkt. Ein leichter Schaum bildet sich zwar, der wirkt aber schon eher verzweifelt denn überzeugend. Genauso wenig überzeugt mich das Hautgefühl nach der Dusche. Meine Haut fühlte sich seltsam stumpf an. Wie versprochen nicht fettig, sauber, glatt und gepflegt, aber auch als ob ein Film über ihr liegen würde. Das empfand ich als sehr unangenehm. An den Oberschenkeln zeigten sich bald Pickelchen, die trockene Haut an den Schienbeinen war dagegen schnell wieder schuppig. Den Test stellte ich nach drei Duschen ein. Mir kommt das Magic Oil nicht mehr auf die Haut.

Fa Duschgel Magic Oil Blauer Lotus
Fa Duschgel Magic Oil Blauer Lotus – Inhaltsstoffe

Selbst wenn mich Wirkung und Duft überzeugt hätten, würde ich das Duschgel nicht weiter benutzen, nachdem ich mir die Inhaltstoffe genauer angeschaut habe. Die sehen zwar im codecheck.de-Überblick erst einmal gar nicht so verkehrt aus, haben es aber in sich. Alle enthalten das Antistatikum Polyquaternium-7 (ein sehr günstig produzierbarer Kunststoff, der sich nicht abbauen lässt, Wäsche blau färbt, das Grundwasser schädigt und ätzend wirkt). Außerdem finden wir problematische Farb-, Duft- und Konservierungsstoffe sowie reichlich PEG-basierte Tenside. PEG-haltige Stoffe sollen die Haut durchlässiger und den Körper angreifbar für Schadstoffe zu machen. Will ich alles nicht auf mein größtes Organ schmieren. Nein, nein.

Allein schon wegen des Kunststoffes würde ich nicht mehr zu diesen Duschgels greifen. Von wegen edel. Hochwertige Zutaten sehen anders aus.

Weitere Infos zum umstrittenen Inhaltsstoff Polyquaternium:
Marktcheck 02.08.2012: Flecken durch Plastik im Duschgel.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentare werden moderiert. Es kann etwas dauern, bis dein Kommentar angezeigt wird.