Philips Haarentfernungssystem Lumea Essential Plus

Philips Lumea Essential Plus
Philips Lumea Essential Plus

Ich bin zu schmerzempfindlich, um mir die Beine zu epilieren und zu faul, um sie mir täglich zu rasieren. Dennoch mag ich glatte, haarlose Beine. Die neue Intensed Pulsed Light (IPL)-Technologie reizt mich deswegen schon lange. Als ich die Möglichkeit erhielt, das Philips Haarentfernungssystem Lumea Essential Plus zu testen, griff ich daher beherzt zu. Es kostet auf amazon.de derzeit 303,59 € (anstatt 399 €).

Die IPL-Technologie soll mit Hilfe von Licht dauerhaft verhindern, dass Haare wachsen. Das soll folgendermaßen funktionieren: Der Anwender beschießt seine Haut mit Lichtimpulsen. Das Licht wird in der Haarwurzel vom Farbstoff Melanin aufgenommen. Die Lichtenergie wandert dann von der Wurzel zur Haarfollikel und deaktiviert sie. So wächst nach dem zyklusgemäßen Ausfall des beschossenen Haares kein neues Haar nach. Je mehr Melanin vorhanden ist, also je dunkler das Haar ist, desto mehr Licht kann das Haar aufnehmen und desto besser funktioniert die IPL-Technologie. Philips Haarentfernungssystem Lumea Essential Plus weiterlesen

Super praktisch: Clip & Close-Dosen von Emsa

Emsa Frischhaltedose Clip & Close
Emsa Frischhaltedose Clip & Close

Ich bin ein großer Fan der Frischhaltedosen von Lock & Lock. Allerdings bin ich kein Fan von Plastik. So war ich hin und weg, als ich die gläsernen Clip & Close-Dosen von Emsa entdeckte. Emsa verspricht, dass die Glasbehälter hundertprozentig dicht halten. Das bestätige ich gerne. Selbst Öl schafft es nicht, an der – direkt in den Deckelrand eingespritzten – Dichtung vorbei zu glitschen. Nicht nur Flüssigkeiten bleiben da, wo sie hingehören. Auch Gerüche finden aus dem Clip & Close-Gefängnis keinen Ausweg.
Ein weiterer Vorteil der fugenlosen Dichtung: Essensreste können sich nicht in Zwischenräumen festsetzen. Und weil selbst Sauerstoff kaum durch den Deckel dringt, bleibt der Inhalt länger frisch. Das habe ich zwar nicht wissenschaftlich analysiert, gefühlt stimme ich dem aber absolut zu. Super praktisch: Clip & Close-Dosen von Emsa weiterlesen

DeLonghi Kaffee-Vollautomat ESAM 2900

DeLonghi ESAM 2900
DeLonghi ESAM 2900

Ich gebe zu: Ich hatte wirklich keine Ahnung von der Materie als ich den DeLonghi Kaffee-Vollautomaten ESAM 2900 bestellte. Vollautomat! Ich Kaffee-Noob sah da eine Maschine vor mir, die aus frisch gemahlenen Kaffeebohnen auf Knopfdruck Espresso, Cappuccino und Milchkaffee inklusive fix und fertigen Milchschaum zubereitet. Einfach so. Ohne Umstände. Außer vielleicht, dass man die Teile oft gründlich reinigen müsste, durch die die Milch läuft. Denn so einen Milchkaffee trinke selbst ich Teetrinker hin und wieder sehr gerne. Kaffee mahlen und zubereiten, dass macht die ESAM 2900 sehr anständig, das mit dem Milchschaum steht aber leider auf einem anderen Blatt. DeLonghi Kaffee-Vollautomat ESAM 2900 weiterlesen

Stephanie Bart: Deutscher Meister

Stephanie Bart: Deutscher Meister
Stephanie Bart: Deutscher Meister

Ich weiß auch nicht, was mich ritt, als ich Stephanie Barts Debütroman Deutscher Meister bestellte. Boxsport kann ich nicht leiden, Berlin interessiert mich nicht die Bohne und bezüglich nationalsozialistischer Thematik fühle ich mich reichlich übersättigt. Trotz allem, irgendetwas an der Beschreibung sprach mich an. Im Nachhinein kann ich das nicht mehr nachvollziehen.

Die Handlung ist schnell erzählt: Mitte 1933 bekommt Publikumsliebling Rukelie Trollmann seine Chance auf den Deutschen Boxtitel. Als Sinti ist er den Verantwortlichen aber eigentlich ein genauso großer Dorn im Auge, wie die vom Sport ausgeschlossenen Juden. Deutscher Meister erzählt auf 384 Seiten von Trollmanns Träumen, vom Werdegang anderer Boxer, von den Ambitionen des ehrgeizigen Vorsitzenden, vom erstarkenden arischen Gedankengut, vom Leben kleiner Leute aus den lebendigen Straßen und Lokalen Berlins. Stephanie Bart: Deutscher Meister weiterlesen